Todesmärchen Hot

Michael Brinkschulte   21. September 2016  
Todesmärchen

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

SNEIJDER UND NEMEZ SIND ZURÜCK!
 
In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzigen Häftling interessiert: Piet va Loon. Der wurde einst Sneijder hinter Gitter gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Achim Buch liest erneut einen Krimi aus der Feder von Andreas Gruber und leiht dem Protagonisten Maarten S. Snijder eine eigene Stimme mit niederländischem Akzent. Doch nicht nur ihm, denn auch andere Charaktere versteht Buch bestens herauszustellen. Durch die gelungene Art des Tempowechsels und der Betonung schafft es der Sprecher zudem die dramatische Spannung des Buches aufzugreifen.
 
Die Lesung mit fast elf Stunden Spielzeit, die leider eine gekürzte Fassung des Romans darstellt, ist auf einer MP3-CD im Digipack untergebracht. 
Der Hörverlag verhält sich hier leider nicht konsequent im Rahmen der Veröffentlichung der Romane um den Protagonisten Maarten S. Snijder von Andreas Gruber. Der erste Band ‚Todesfrist‘ (ungekürzt) wurde nur als Download veröffentlicht (Fans warten bisher vergeblich auf eine nachträgliche CD-Veröffentlichung), der darauf folgende zweite Roman ‚Todesurteil‘ erschien als ungekürzte Lesung auf 2 MP3-CDs und nun folgt der dritte Thriller nur noch gekürzt (sowohl als Download und MP3-CD).
 
 
Resümee:
 
Der Zyniker Maarten S. Snijder und seine inzwischen zur Kollegin aufgestiegene frühere Studentin Sabine Nemez sind zurück. Nemez arbeitet beim BKA, genauso wie Snijder und wird aufgrund einer Entscheidung des BKA-Präsidenten unverhofft zur Partnerin des einzelgängerischen brummelnden und kiffenden Profilers. Zusammen müssen sie sich einer blutigen Ermittlung stellen, die für Snijder zu einer äußerst persönlichen Angelegenheit wird. 
 
Durch die unterschiedlichen Zeitebenen der Erzählung schafft es Andreas Gruber einmal mehr den Hörer erst mit der Zeit auf die richtige Fährte zu führen und mit Spannungselementen zu unterhalten. Die geschilderten Mordszenen sind dabei äußerst blutig und nichts für zartbesaitete Hörer. 

Durch die Kürzung des Textes verliert das Hörbuch im Gegensatz zum Buch leider auch die ein oder andere Szene, die vielleicht nicht unbedingt für die Handlung bzw. die Lösung des Falls an sich notwendig wäre, andererseits aber die Charaktere und die Verknüpfung der Handlungsorte näher bringt und einige Hintergründe ausführlicher darstellt.
Für Menschen, die das Hörbuch konsumieren ohne das Buch zu kennen, fällt dies wohl nur bedingt auf, wer aber das Buch zuvor gelesen hat und das Hörbuch ergänzend, auch aufgrund der hervorragenden Interpretation des Maarten S. Snijder in all seinen Eigenarten durch Achim Buch hören möchte, ist aufgrund der Kürzungen doch enttäuscht.
 
Trotzdem bleibt auch dieses Hörbuch ein Garant für Spannung und lässt darauf hoffen, dass Andreas Gruber noch einige Thriller schreiben wird.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ