Mordkapelle

Christine Rubel   09. Juli 2017  
Mordkapelle

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Der schöne Ludwig brennt. Die Familie schweigt. Ira Wittekind ermittelt.

Bad Oeynhausen. An einem malerischen Sommerabend brennt die Friedhofskapelle nieder. Als die Lokalreporterin Ira Wittekind am Tatort ankommt, findet sie ein schauriges Szenario vor: In der Ruine steht ein Rollstuhl vor dem Altar, der Mann darin ist tot. Es handelt sich um den angesehenen Apotheker Ludwig Hahnwald, allen bekannt als der schöne Ludwig. Ira Wittekind beginnt zu recherchieren. Dabei stößt sie auf ein grauenhaftes Unrecht, das vor vielen Jahren begangen und nie gerächt wurde.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Als ehemalige Reporterin kann sich die Autorin Carla Bering sehr gut in ihre Protagonistin Ira Wittekind hineinversetzen. Und so macht sie sich mit ihr auf die Suche nach dem Mörder des reichen und gut aussehenden Apotheker Ludwig Hanewald. Dieser hat bei genauerem Hinsehen einige Macken und Flecken auf der weißen Weste. Diesen ist Ira auf der Spur. Leider immer etwas später als ein Konkurrent im Internet, der Informationen zu diesem Fall in Schallgeschwindigkeit bekommt. Sehr merkwürdig. Aber auch die Familie weint nicht sonderlich um ihr Familienoberhaupt. Doch je tiefer die Reporterin gräbt, desto näher kommt sie dem Mörder. Und das ist zu nah.

Ein solider Krimi im beschaulichen Bad Oeynhausen mit einer Heldin, die mit beiden Beinen im Leben steht. Vera Telz liest die gekürzte Lesung mit angenehmer Stimme. Dabei bekommt der Hörer noch ein Dorfplan und eine kurze humorvolle Beschreibung des Ermittlerteams. 

© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM