Der Club

Tanja Trawny   16. Mai 2017  
Der Club

Hörbuch

Untertitel
Gelesen von Anna Maria Mühe, Matthias Koeberlin und anderen
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
  • CD
  • Download
  • Buch
Anzahl Medien
5
Altersempfehlung
ab 16-17 Jahren
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Hans Stichler stamt aus einfachen Verhältnissen. Er bekommt ein Stipendium für die Universität Cambridge - als Gegenleistung soll er dort ein Verbrechen aufklären. Er geht nach England, wird Mitglied im elitären Pitt Club und verliebt sich in Charlotte, die ihn in die Bräuche der Snobs einweiht. Bald merkt er, hinter den alten Mauern der britischen Oberschicht lauern Geheimnisse, über die keiner spricht. Was ist Hans bereit zu geben, um dazuzugehören? Muss er das Falsche tun, um das Richtige zu erreichen?

"EIN FASZINIERENDES DEBÜT; BERÜHREND UND SPANNEND" Benedict Wells

Innenseitentext:


HANS
"Im südlichen Niedersachsen liegt ein Wald, der Dreister, darin stand ein Haus aus Sandstein, in dem früher der Förster gewohnt hatte un ddas durch eine Reihe von Zufällen und denKredit einer Bank in den Besitz eines Ehepaares kam, das dort einzog, damit die Frau in Ruhe sterben konnte.
Sie hatte Krebs, Dutzende kleine Karzinome, die in ihrer Lunge saßen, als hätte jemand mit einer Schrotflinte hineingeschossen. Der Krebs war inoperabel, und die Ärzte sagten, sie wüssten nicht, wie viel Zeit der Frau bliebe, deshalb quittierte der Mann seine Arbeit als Architekt und blieb bei ihr. Als die Frau schwanger wurde, riet der Onkologe zur Abtreibung. Der Gynäkologe sagte, auch eine Frau mit Lungenkrebs könne gebären. Sie gebar einen kleinen, dünnen Säugling mit zwarten Gliedern und vollem schwarzen Haar. Der Mann und die Frau pflanzten einen Kirschbaum hinter dem Haus und nannten ihren Sohn Hans. Das war ich."

Takis Würger
geboren 1985, berichtete für das Nachrichtenmagazin >>Der Spiegel<< aus Afghanistan, Libyen und dem Irak. Mit seinen Reportagen gewann er zahlreiche Preise, darunter den Deutschen Reporterpreis und den CNN Journalist Award. Im Alter von 28 Jahren kündigte er seine Arbeit als Reporter und ging nach England, um an der Universität von Cambridge Ideengeschichte zu studieren. Er boxte als Schwergewicht für den Cambridge University Amateur Club, kämpfte gegen Oxford und brach sich eine Rippe und die Hand. Er ist ein Cambridge Blue, Mitglied im Hawk's Club, bei den Adonians, im Pitt Club und einer Drinking Society, deren Name hier nicht genannt werden darf. Verbrechen hat er in den Clubs keine begangen.

ERZÄHLER
Hans_ Matthias Koeberlin
Charlotte_ Anna Maria Mühe
Alex_ Frauke Pollman
Angus_ Hartmut Stanke
Billy_ Jean Paul Beck
Josh
_ Jonas Minthe
Peter Wrong_ Louis Friedemann Thiele
Magic Mike_ TakisWürger
Ryder_ Bernd Kuschmann

5 CD's, ungekürzte Lesung, Gesamtlänge ca. 5h 41 Min.


Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Takis Würger greift in seinem Debüt auf eine Thematik zurück, welche, wenn auch bestimmt nicht immer in diesem Ausmaß, zu den sogenannten "Clubs" gehören, in welche nur "ausgewählte" Menschen hineinkommen und andere wiederum nur von Hörensagen kennen.
Somit  generell erst mal ein guter Ansatz. Zumal Takis Würger, wie ich aus einem Text über den Autor, erfahren konnte, selbst in Cambridge studiert, geboxt habe und gleichfalls unterschiedlicher "Clubs" angehört. Somit konnte er bestimmt partiell eigene Eindrücke solcher Clubs mit in seine Geschichte einbauen.
 
Interessant fand ich den Aufbau der Geschichte. In den ersten drei CDs verstand ich wenig die Hintergründe. Fand es zunächst langatmig und nicht auf den Punkt kommend. Ist eventuell etwas hart formuliert, jedoch meine ich damit meine Erwartungen, welche bezüglich des Rückentextes entstanden waren und nicht in Cambridge sondern in Niedersachsen einem kleinem Wald  begann mit einem kleinen Jungen, welcher glaubte, seine Eltern seien wegen ihm gestorben. Einer Tante, von welcher er erst nach dem Tod des Vaters seiner Mutter erfahren hatte, welche ihn nach dem Tod seiner Eltern nicht aufnahm, selbst psychische Probleme zu haben schien und ihn auf Grund dessen in ein Internat steckte, bevor sie ihn als "verdeckten Ermittler" namens Hans Stichler bei sich in Cambridge, wo sie lehrte und früher auch selbst studiert hatte, einschleuste, ohne ihm mitzuteilen, auf was genau er achten solle.
Deswegen hörte ich mir die ersten drei CDs noch mal an, bevor ich mir die letzen beiden zu Gemüte führte. Und auf einmal machte alles Sinn. Nach und nach setzte sich das Bild zusammen. Und ich muss sagen, so mag ich Krimis und Thriller. Nicht sofort durchschaubar!!!
 
Gut gefällt mir, dass die unterschiedlichen Charaktere jeweils aus ihren eigenen Blickwinkeln berichten (die gegenwärtigen, jedoch auch vergangenen Ereignisse). Somit erfährt der Hörer jeweils das subjektive Erleben der einzelnen Protagonisten bezüglich ein und derselben Situation. Gleichfalls lassen sich Verzahnungen der einzelnen Protagonisten erkennen, welche deren Verhalten erklären (Alex, welche wenig Nähe zu Hans zu ließ, früher von dem Club gleichfalls vergewaltigt worden war und es für sich behalten hatte) bzw. erschrecken (der Vater von Charlotte, welcher selbst Mitglied in diesem Club von über 40 Jahren gewesen war, gleichfalls an deren Ritualen teilgehabt hatte und dessen Tochter Opfer des gleichen Rituals geworden worden war, da er über die "Schmetterlinge" Jahrzehnte geschwiegen hatte).
Dass jeder Protagonist zu Beginn angesagt wurde, erleichterte dem Zuhörer bei den vielen Erzählern die Übersicht.
 
 Fazit:
Ich finde dieses Hörbuch (Inhalt) ziemlich gut gelungen und umgesetzt (Aufbau, Struktur der Erzähler).
Die Rache einer Frau, welche 40 Jahre lang warten musste, um zum Zug zu kommen. Und zwar durch Hilfe ihres Neffen Hans und ihrer Doktorandin, welche ihre Doktormutter um Hilfe bat, ohne zu wissen, was dieser gleichfalls vor 40 Jahren wiederfahren war, oder durch wen (ihren eigenen Vater). Der Senior "Schmetterling" welcher nicht damit klar kam, dass seine Tochter Opfer einer der Junior Schmetterlinge war, obwohl er dies in jungen Jahren selbst mit anderen Mädchen vollzogen hatte (Mädchen wurden durch Drogen "sexuell willig" gemacht und "vergewaltig". Und dies partiell von mehreren der Schmetterlinge)
Der junge Hans, welcher anders war, als die anderen Kinder. Welcher sich in der Tochter des Senior Schmetterlings verliebte... seiner Tante und ihr half, die Machenschaften der Schmetterlinge aufzudecken, in dem er selber zu einem werden musste.
 
Das End empfand ich als gerecht, wenn auch erschreckend. Jedoch sollte sich diesbezüglich jeder sein eigenes Bild machen.
 
Insgesamt auf jeden Fall ein Hörbuch, welches ich sehr gerne weiterempfehle!!!

© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM