Zwetschgendatschikomplott

Zwetschgendatschikomplott Hot

Christine Rubel   18. April 2015  
Zwetschgendatschikomplott

Hörbuch

aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Kult in Kiel, Köln und Kulmbach
Der Rudi zieht um – und zwar ins Münchner Schlachthofviertel. Einen Smoothie in der Hand, beobachtet er entspannt die Krähen, die über den Dächern der Landeshauptstadt kreisen. Doch mit der Ruhe ist´s schnell vorbei, als ihm einer der Vögel einen abgetrennten Frauenfinger zu Füßen legt. Die Spur führt Franz Eberhofer und Rudi direkt ins Rotlichtmilieu und bald liegen drei Leichen auf Günthers Seziertisch – alle im Dirndl! Eine mysteriöse Tatwaffe sorgt für jede Menge Aufregung und dann ist da auch noch die Sache mit der Susi.... Der sechste Teil der Eberhofer-Reihe: wie immer a Mordsgaudi!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Ja der Eberhofer hat´s nicht leicht. Die Susi ist weg und das hat er selber verbockt. Dazu kommt noch ein Frauenfinger, den der Rudi per Luftpost bekommt – sozusagen. So ein Stress! Und dann ist in seinem geliebten Dorf auch noch ein deftiger Streit wegen einem Hotel zugange, mit der Folge, dass die Leberkässemmeln knapp werden. Unwillig, mit wie immer erfolgreichen aber eher ungewöhnlichen Methoden, macht er sich daran, einen brutalen Mörder zu fangen, die Dorfgemeinschaft wieder herzustellen und herauszufinden, was denn nun mit der Susi ist....

Wie immer macht es sehr viel Spaß, mit dem Eberhofer zwischen Niederkaltenkirchen und München hin und her zu pendeln, der wie immer von Christian Tramitz ganz wunderbar verkörpert wird. Die Lesung auf 6 CDs im Pappschober ist ungekürzt und das ist auch gut so.

Das einzige, was zum Buch fehlt, ist der Rezeptteil, was schade ist.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ