Leben und Sterben Hot

Michael Brinkschulte   01. Dezember 2013  
Leben und Sterben

Hörbuch

Untertitel
01
aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
ab 16 Jahren

Rückentext

Der Wahnsinn erreicht Potsdam. Privatdetektiv Chris Morgenstern erlebt, wie seine Stadt von der Droge Crystal Meth überschwemmt wird. Ein in die Enge gedrängter Drogendealer verstümmelt sich vor seinen Augen.
Eine Frau sucht Morgensterns Schutz und bietet dafür Informationen über die Hintermänner. Aber ein Unbekannter ist dem Detektiv immer einen Schritt voraus und tötet ohne Skrupel.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,5

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Als inszenierte Lesung ist dieses erste Hörbuch der Reihe um den Detektiv Chris Morgenstern angelegt. Dabei liest Olaf Reitz den Text aus der Feder von Raimon Weber. Ergänzend kommt in kleinen Teilen Walter Wiegand als Sprecher zum Einsatz.
Nach einem mit Musik unterstütztem Einstieg beginnt die Lesung des Textes zunächst ohne Einbindung von Geräuschen und Musik, die das Hörbuch zu einer inszenierten Lesung machen würden. Erst nach einiger Zeit findet diese Inszenierung tatsächlich statt und einige Szenen werden mit Musik und Geräusch in ihrer Dynamik unterstützt.
Das Booklet beinhaltet den Einleitungstext zur Serie, sowie eine Aufstellung geplanter Folgen, sowie deren E-Book-Vorlagen. Das Coverbild mit Industriebrachen-Szenerie, greift einen Schauplatz der Folge auf.


Resümee/Abschlussbewertung:

Chris Morgenstern, Ex-Polizist und nicht Lyriker, setzt sich nachdem er sich im Dienst ein paar Kugeln eingefangen hatte, seine Ermittlungstätigkeit als Privatdetektiv fort. In seinem ersten Fall trifft er auf Drogensüchtige, Dealer und geheimnisvolle Treffen in einer Villa, bei der…

Die Szenerie, die Autor Raimon Weber um seinen Protagonisten entwirft, bietet spannende Unterhaltung, interessante Figuren, wie Morgensterns Ex-Kollegen Max, der als Kommissar arbeitet und einen Schicksalsschlag zu verarbeiten hat, sowie eine solide Dynamik.

Ein gelungener Erstling mit einer Story, die eine Fortsetzung gut vertragen kann. Einzig die nicht durchgehende Inszenierung verwirrt bisweilen, werden doch Szenen als reiner Vortrag dargeboten, die mit einer passenden Geräuschkulisse noch mehr Tiefe erreicht hätten.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ