Der fremde Wille Hot

Annika Lange   19. September 2009  
Der fremde Wille

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Ein Serienmörder schlägt auf bestialische Weise in München zu: Wie ein Tier greift er aus dem Dickicht an und beißt seinen Opfern die Kehle durch. Und immer sind seine Opfer Frauen. Die Polizei arbeitet auf Hochtouren, doch alle Spuren verlaufen im Sand. Dann werden ähnliche Überfälle auf Hawaii und in Boston gemeldet. Die Suche nach dem Täter wird zu einem weltweiten Wettrennen, das die Ermittler an ihre Grenzen führt: Etwas lässt sich nicht mehr aufhalten...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Zur Story:

Im Englischen Garten in München wir eine Frau vergewaltigt und ermordet. Die Ermittler merken schnell, dass es sich nicht um einen alltäglichen Mörder handelt. Die Frau wurde regelrecht tot gebissen und verblutete daran. Wie von ein Raubtier wurden Fleischstücke aus dem Hals gerissen. Ein Zeuge spricht von einem fauchenden und schnaubenden tierähnlichen Schatten. Kurz darauf geschehen weitere Morde dieser Art. Handelt es sich etwa um einen Serienmörder? Doch dann verbreitert sich das Einzugsgebiet des Mörders. Auf Hawaii und in Schottland und Boston kommt es zu ritualgleichen Morden. Wie die Ermittler herausfinden, geschehen diese Taten in regelmäßigen Abständen während bestimmter Mondphasen. Immer sind Frauen die Opfer. Einmal sogar eine Polizistin, die sich jedoch mit ihrer Waffe verteidigt. Hauptkommissar Bauer und seine Sonderkommission treten auf der Stelle. Es wurden zwar DNA-Spuren gefunden, doch es gibt keine Verdächtigen zum Vergleich. Eine fieberhafte Jagd nach der „Bestie“ beginnt.
Die britische Psychologin Cynthia Collins erstellt ein Täterprofil anhand der vorhandenen Hinweise. Bald wird klar, dass es sich scheinbar um mehrere Täter handelt, die nach demselben Schema morden und danach nicht mehr wissen, wieso sie es taten. Werden sie manipuliert? Was geschieht mit ihnen, wenn sie sich in reißende Bestien verwandeln?

Sprecher/Sonstiges:

Heikko Deutschmann (* 13. Februar 1962 in Innsbruck) ist ein österreichischer Schauspieler. Vor seinem Einstieg beim Fernsehen 1984 mit dem Film Walkman Blues war Deutschmann als Bühnenschauspieler und Musiker (Gesang, Klavier, Cello, Gitarre, Schlagzeug) tätig. Seinen Durchbruch im deutschen Fernsehen hatte Deutschmann 1995 mit der ZDF-Serie Der Mond scheint auch für Untermieter. Es folgten Gastrollen unter anderem bei Ein Fall für Zwei, Polizeiruf 110 und Tatort sowie Hauptrollen in einigen Fernsehfilmen für Sat1 und in der Serie Die Gerichtsmedizinerin. Deutschmann hat zahlreiche Hörbücher besprochen und wohnt in Berlin.

Er liest dieses spannende Hörbuch mit der nötigen Dramatik in der Stimme und verleiht ihm Tiefe.

Die 6 CDs beinhalten ca. 448 Minuten Gesamtspieldauer.

Fazit:

Ein spannender Thriller, der einen ganz anderen Hintergrund hat, als man zunächst vermutet.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ