Das letzte Kind Hot

Astrid Daniels   23. August 2011  
Das letzte Kind

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Er sucht verzweifelt seine Schwester. Er entdeckt die grausamen Verbrecher einer ganzen Stadt. Er ist völlig auf sich allein gestellt. Er ist erst 13. Es ist ein Jahr vergangen, seit die 12-jährige Alyssa verschwunden ist. Ihr Zwillingsbruder Johnny hat sich nie einsamer gefühlt. Sein Vater hat die Familie kurz nach dem Verschwinden der Tochter im Stick gelassen, seine Mutter flüchtet sich in eine Beziehung zu einem Mann, den Johnny verachtet. Der zuständige Detective will den Fall nicht schließen, obwohl seine eigene Familie an dieser Obsession zerbricht. Als ein zweites Mädchen verschwindet, weiß Johnny, dass er die beiden Mädchen finden muss.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Beinahe von der ersten Minute an wird der Hörer in den Bann dieses Hörbuches gezogen.
Eine furchtbare Familientragödie wird aus der Sicht des jungen Johnny geschildert. Die Mutter versinkt im Drogensumpf, der Vater hat die Familie verlassen, die kleine Schwester ist verschwunden und der neue Freund der Mutter ist gewalttätig. Eine scheinbar ausweglose Situation, die eindrucksvoll beschrieben wird.

Johannes Steck haucht hierbei jedem Charakter auf eine wundervolle Art und Weise Leben ein. Die Story ist gut durchdacht, das Ende der Story nicht vorher zu sehen. Der Leser wirft einen Blick in die Abgründe der Gesellschaft. Die Themen Schuld, Verantwortung, tiefste Verzweiflung und wahre Freundschaft regen zum Nachdenken an.

Alles in Allem ein hervorragend gelesener Thriller mit viel Gefühl und Dramatik.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ