Auf fremden Pfaden

Auf fremden Pfaden

Michael Brinkschulte   17. September 2019  
Auf fremden Pfaden

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Auf fremden Pfaden reist der Erzähler durch die ganze Welt: vom Rentierzelt in Lappland bis zu den Lagern der Kurden, von den Beduinendörfern der Sahara bis ins Gebiet der nordamerikanischer Indianer. Treue Freunde, vor allem Winnetou und Hadschi Halef Omar, stehen ihm in diesen acht Geschichten zur Seite:
 
DER TALISMAN
DAS KAFFERNGRAB
BLUTRACHE
DER KUTB
DER HÄNDLER VON SERDESCHT
MARIA ODER FATIMA
DER FLUCHER
EIN BLIZZARD
 
Auf fremden Pfaden – Band 23 der Gesammelten Werke, gelesen von Heiko Grauel.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Heiko Grauel spricht dieses Hörbuch und erzählt einmal mehr gekonnt die Erlebnisse aus Sicht des Protagonisten. Dabei kommt das Stimmspiel so zur Geltung, das einzelne Charaktere eine eigene charakterprägende Stimme erhalten.
Die Lesung mit über 13 Stunden Spielzeit ist auf einer MP3-CD in einem Digipack untergebracht. Dieses Digipack beinhaltet zudem ein ausführliches Booklet, das durch einen erklärenden Text zur Zusammenstellung und Entstehungszeit der Geschichten eingeleitet wird. Darauf folgen die Trackliste, die Übersicht über die gesammelten Werkte sowie die bisher veröffentlichten Hörbücher. Abgeschlossen wir das Booklet durch Angaben zu Sprecher und Autor.
Die einzelnen Geschichten werden jeweils durch kurze musikalische Einspielungen voneinander abgegrenzt.
 
 
Resümee:
 
Die in dieser Sammlung zusammengestellten Erzählungen stammen aus den Jahren 1883 bis 1896, in denen Karl May für den Pustet Verlag schrieb. Veröffentlich wurden die Geschichten, die durchweg religiöse Themen beinhalten, in Zeitschriften und Marien-Kalendern. Immer wieder greift Karl May den christlichen Glauben des Erzählers auf, der in allen Geschichten auf andere Glaubensrichtungen trifft.
Beginnend mit „Der Talisman“, dessen Handlung sich in Lappland ansiedelt, bewegt sich der Handlungsort im Anschluss über Afrika bis nach Amerika. Dabei begegnet der Hörer zunächst unbekannten Charakteren, die im weiteren Verlauf und weiteren Geschichten von den schon im Rückentext angeführten bekannten Personen wie Hadschi Halef Omar und Winnetou abgelöst werden. 
 
Geschichten wie „Der Kutb“, der auch in einem eigenen Hörspiel schon aufgegriffen wurde, oder „Der Flucher“, dessen Inhalt unter dem Titel der Hauptfigur ‚Old Cursing-Dry‘ ebenfalls schon als Einzelhörspiel erschienen ist, stehen neben den Anderen, die ebenfalls spannende Unterhaltung bieten. „Das Kafferngrab“ stellt dabei die längste der Geschichten dar und bietet allein annähernd vier Stunden Spielzeit. 
In allen Geschichten kommen Karl Mays erzählerische Fähigkeiten gut zur Geltung. Die Umschreibungen der Landschaften, Figuren und gesellschaftlichen Gegebenheiten werden in diesen Geschichten jedoch verstärkt von den christlichen Bezügen durchbrochen, die sehr deutlich herausstellen, dass die Geschichten extra für entsprechende Zeitschriften produziert wurden.
 
Eine interessante Sammlung, die einen interessanten Querschnitt von Handlungsorten und Protagonisten bereit hält.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ