Am Jenseits

Michael Brinkschulte   16. Oktober 2019  
Am Jenseits

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Mit Karl May und Heiko Grauel unter Räubern und Propheten
 
Auf einer Reise durch die arabische Wüste stoßen Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar auf einen geheimnisvollen blinden Seher, den ‚Münedschi‘, der von seinem verräterischen Begleiter ‚El Ghani‘ dort hilflos zurückgelassen wurde. Gemeinsam macht man sich auf den Weg Richtung Mekka. Wenig später stellt sich heraus, dass der üble ‚El Ghani‘ zudem den Schatz der heiligen Stätten von Meschhed Ali gestohlen hat. Die Freunde erklären sich bereits, dem Schatzwächter Khutab Aga bei der Jagd nach dem Räuber beizustehen. Ein gefährliches Unterfangen, denn dieser schreckt auch vor Mord nicht zurück.
 
Am Jenseits – Band 25 der Gesammelten Werke, gelesen von Heiko Grauel.
 
 
Hinweis der Hörspiegel Redaktion:
Der obige Tippfehler „bereits“ statt „bereit“ findet sich findet sich so im Rückentext und ist kein Übertragungsfehler.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Heiko Grauel liest wieder einmal mit angenehmer Stimmlage und guter Betonung dieses aus der Sicht des Kara Ben Nemsi verfasste Abenteuer. Mehr als dreizehneinhalb Stunden Spielzeit findet sich auf der MP3-CD, die wie üblich in einem Digipack steckt. Das beiliegende Booklet hält neben der Trackliste Informationen zur Entstehungsgeschichte des Buches, eine Aufstellung der Gesammelten Werke, die Vita des Sprechers und knappe Angaben zum Autor selbst bereit.
 
 
Resümee:
 
Dieses Hörbuch bietet eine ganze Menge religiöse und philosophische Sequenzen, die an der Figur des Münedschi und dessen Visionen anknüpfen. Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar nebst seiner Frau begegnen diesem Mann auf dem Wege nach Mekka, wohin der Christ Kara Ben Nemsi  unter falschen Namen reisen will. Aufmerksam geworden durch kreisende Vögel kommen die Freunde gerade rechtzeitig, um den bereits begrabenen blinden Mündeschi aus der misslichen Lage zu befreien und Hilfe zu gewähren. 
Im weiteren Verlauf treffen die Helden immer wieder sich ihnen entgegen stellende Abenteuer, bei denen sich auch die Gesinnung vermeintlicher Freunde hin und her wendet, wodurch sich Gefahren auftun.
Am Ende dieses Abenteuers steht weiterhin der Plan gen Mekka zu reisen. Dieses offene Ende lässt den Hörer erwartungsvoll zurück. 
 
Doch Karl May hat trotz des Plans einer Fortsetzung, diese nie selbst verfasst. Als Band 50 erschien in den Gesammelten Werken dafür die von Franz Kandolf verfasste Fortsetzung, die das Abenteuer abschließt. Man darf gespannt sein, ob dieser demnächst auch als Hörbuch umgesetzt wird. Es wäre eine hervorragende Ergänzung.
 
Das vorliegende Hörbuch erweist sich als spannend, interessant und sehr stark mit Glaubensfragen durchsetzt, wobei May einzelne Charaktere näher in den Fokus stellt. So auch Hadschi Halef Omars Sohn, der sich im Zweikampf als äußerst nervenstarker Jüngling präsentiert.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ