Geschichten für aufgeweckte Kinder

Geschichten für aufgeweckte Kinder Hot

Michael Brinkschulte   13. Juni 2013  
Geschichten für aufgeweckte Kinder

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
ab 8 Jahren
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Ernste Themen mit Humor erzählt

Abrüstung und Frieden, Atomenergie, Toleranz gegenüber Fremden und der Umgang mit unserer Umwelt – Umberto Eco bringt Kindern in seinem unverwechselbaren Stil wichtige Themen mit Humor und Fantasie nahe: In ‚Die Atome spielen nicht mehr mit‘ wollen sich Menschen in Generalsuniformen die Atomspaltung zunutze machen. Doch die Atome verschaffen dem General eine neue Stelle – als Hotelportier, damit er weiter eine Uniform tragen kann. ‚Die drei Kosmonauten‘ erkennen bei einer Reise auf den Mars, dass fremdartige Geschöpfe keine Feinde sein müssen. Und ‚Die klugen Gnome von Gnu‘ wollen den Menschen zeigen, wie man die Erde wieder grün machen kann.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Gert Heidenreich liest mit seiner angenehmen Stimme die drei Geschichten aus der Feder von Umberto Eco. Als Gegenpart zu den Stories selbst wird Musik von Gustav Holst eingesetzt. Die Stücke ‚Mars, der Kriegsbringer‘ sowie ‚Venus, die Friedensbringerin‘ aus der Orchestersuite ‚Die Planeten‘ werden jeweils zweigeteilt gespielt und vor und hinter den Geschichten eingesetzt.
Das Booklet beinhaltet jeweils Angaben zu Autor, Komponist und Sprecher.


Resümee/Abschlussbewertung:

Die drei durch Musik abgegrenzten Geschichten treffen einen ganz eigenen Ton, den Umberto Eco in vielen seiner Werke anschlägt. Einfach aber direkt und vor allem gut verständlich werden die unterschiedlichen Themen angeschnitten. Die Moral der einzelnen Stories ist offensichtlich, wirkt zum Teil schon zu klar, sodass auch Kinder schon vor dem Ende der Geschichte wissen, worauf das Ganze hinaus läuft. Doch gerade dies und die humorvolle Art Ecos machen das Hörbuch aus.
Die musikalische Abgrenzung erscheint sinnvoll, um die einzelnen Themen voneinander abzuheben, doch bleibt die Frage, ob sich Kinder auf die langen Musikstücke einlassen können.

Insgesamt ein interessantes und lehrreiches Hörbuch, das nicht nur Kinder zum Nachdenken anzuregen weiß.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ