Caspar und der Meister des Vergessens

Caspar und der Meister des Vergessens Hot

Michael Brinkschulte   25. Januar 2017  
Caspar und der Meister des Vergessens

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4
Altersempfehlung
ab 10 Jahren
Bei Amazon kaufen

Rückentext

„Alle fünfzehn Jahre soll das jüngste Kind dem Meister gehören auf ewig. Und es soll von seiner Familie vergessen sein, als wäre es nie geboren.“
 
Zuerst glaubt Caspar noch an einen bösen traum. In der Neujahrsnacht verschwindet sein kleiner Bruder Till spurlos, und seine Eltern können sich von einem Moment auf den nächsten nicht mehr an ihren jüngsten Sohn erinnern. Caspar findet heraus, dass ein uralter Vertrag hinter dem Ganzen steckt und Till mit einigen anderen Kindern gefangen gehalten wird. Wild entschlossen macht er sich auf die Suche und gelangt schließlich nach Memoria. Doch wenn er Till retten will, muss er nicht nur gegen den geheimnisvollen Meister kämpfen, sondern auch gegen das Vergessen …
 
Eine fantastische Geschichte über Freundschaft, Mut und die Kraft der Erinnerung.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Simon Jäger liest dieses Hörbuch in einer autorisierten Fassung, die 280 Minuten Spielzeit umfasst. Die auf vier CDs untergebrachte Lesung wird von Simon Jäger mit viel Stimmspiel zu einem spannenden Hörerlebnis. Begleitet wird die Lesung von einem Booklet, in dem die Trackliste abgedruckt ist. Zudem sind auf der Rückseite des Booklets Angaben zur Autorin und zum Sprecher, sowie jeweils ein zugehöriges Foto abgedruckt.
 
 
Resümee:
 
Eine Puppenspieler-Familie, die schon lange in der Tradition ihres Handwerks steht, ist der Ausgangspunkt für dieses spannende Hörbuch. Caspar lebt mit seiner Schwester, seinem kleinen Bruder und seinen Eltern zusammen, bis eines Tages ein Herr vorbei kommt und ihm ein Schnitzmesser überlässt. Mit diesem Messer kann Caspar besonders gut schnitzen. Doch bald ist der Junge, dessen Gesicht er in eine neue Marionette geschnitzt hat, verschwunden. Verschwunden, als ob er nie da gewesen wäre. Till bleibt verschwunden und die Eltern scheinen sich nicht mehr an ihn erinnern zu können.
Caspar liebt seinen Bruder und so versucht er herauszufinden, wo dieser geblieben ist. Eine spannende und fantastische Jagd beginnt.
 
Irgendwie erinnert mich die Story hinsichtlich des Erzählstils an Krabat von Otfried Preussler, was nicht zuletzt auch an der Querverbindung mit einem Meister und einem wiederkehrenden Ereignis liegt.
Doch diese Geschichte hat auch viele eigene Züge und weiß mitzureißen, denn der Hörer ist eng mit der Figur Caspars verbunden, der auf der Suche nach seinem Bruder einiges riskiert.
 
Ein Kinder-/Jugendhörbuch, das auch Erwachsene in seinen Bann zieht, genial vorgetragen von Simon Jäger.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ