Kainmankacke Hot

Michael Brinkschulte   26. Juli 2015  
Kainmankacke

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
3
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Lieber eine Pina Colada in der Karibik als stinkende Fische bei schwedischem Dauerregen? Kurzentschlossen folgt Torsten der Aufforderung seines Vaters und bucht sich im selben Club-Hotel ein, in dem dieser mitsamt esoterischer Lebensgefährtin Renate und den Gödseltorp-Kampfgenossen Rainer und Bjorn weilt. Torsten hofft dort seine Schreibblockade zu vertreiben – denn der Abgabetermin für den nächsten Roman rückt drohend näher. Aus dem erholsamen Karibik-Traum wird aber erstmal nichts, da auch der anderen Seite ders großen Teichs einige unliebsame Überraschungen auf Torsten warten. Zu allem Überfluss bringen ihn schließlich auch noch die Exkremente einer geheimnisvollen Kaimanart in eine scheinbar ausweglose Situation …
caca de caiman! Was für eine Kaimankacke!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Holger Dexne liest dieses Hörbuch und findet genau den richtigen Mittelweg zwischen Sachlichkeit und Stimmspiel, um den einzelnen Charakteren Leben einzuhauchen. Gerade seine Interpretation transportiert den Humor des Buches in Bestform.
Die auf drei CDs untergebrachte autorisierte Lesefassung hat eine Spielzeit von rund 230 Minuten, sprich die CDs sind prall gefüllt. Begleitet werden die Silberscheiben von einem Booklet, das neben kurzen Informationen zu Autor und Sprecher in Wort und Bild noch Sachwissen zum Kaiman, sowie ein kleines Wörterbuch mit spanischen Begriffen bereithält.


Resümee/Abschlussbewertung:

Torsten hat es nicht einfach. In Schweden ist das Wetter schlecht, die Beziehung zu seiner angebeteten Linda steht auf der Kippe und dann ruft auch noch seine Agentin an und fragt nach dem Fortschritt bei seinem neuen Roman. Doch die vermeintliche Rettung naht, als er einen Anruf seines Vaters erhält, der ihn auffordert, in die Karibik zu kommen. Erst will Torsten nicht recht, aber dann geschehen Dinge, die seine Entscheidung doch noch umschwingen lassen.
Doch der Erholungsfaktor scheint ihm nicht vergönnt zu sein, schon am Flughafen nahen die nächsten Kapriolen. Und kein Ende ist in Sicht.

Lars Simon inszeniert hier einen schrägen Roman, bei dem sowohl Klischees bedient werden, als auch skurrile Situationskomik zum Tragen kommt. Allerdings entwickelt sich die Story zwischendurch auch mal schleppend und gerade zum Ende hin immer weiter in eine Richtung, die nah am Klamauk vorbeischrammt. Doch durch den guten Vortrag von Holger Dexne wird diese Klippe genommen, sodass man sich am Ende gut unterhalten und nicht verschaukelt fühlt.

Autor Simon lässt sich am Ende viel Luft für eine Fortsetzung der Abenteuer seines Protagonisten. Man darf gespannt sein, ob es ein Wiedersehen/Wiederhören mit dem Torsten, dem jungen Erfolgsautor gibt.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ