Schrödinger, Dr. Linda und eine Leiche im Kühlhaus

Schrödinger, Dr. Linda und eine Leiche im Kühlhaus Hot

Astrid Daniels   13. Mai 2012  
Schrödinger, Dr. Linda und eine Leiche im Kühlhaus

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2

Rückentext

Was tut man, wenn man eines Morgens seine Mutter tot im Schlafzimmer findet, der Vater nicht greifbar ist und die geliebte kleine Schwester sich schon unbändig auf ihren Geburtstag freut? Jonas steht vor einem Scherbenhaufen, der mal seine Familie war, und versucht zu retten, was noch zu retten ist. Wären da nur nicht diese überaus neugierige Nachbarin und Heleen - sie will partout wissen, was es mit der Liebe auf sich hat. Last but not least spielen auch Familienkater Schrödinger und Kummerkastentante Dr. Linda, die auf (fast) alles eine Antwort hat, eine nicht unbedeutende Rolle ...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Jan de Leeuw spielt mit Realität, Wahrheit und Wahrscheinlichkeit. Er hält dabei die Sprache einfach und die Geschichte recht kurz, um auch seine jugendlichen Zuhörer zu erreichen.

Jonas Mutter arbeitet als Psychologin für eine Zeitung und hat dort eine eigene Kolumne, in der sie Leserbriefe beantwortet. Sein Vater wird in einer Irrenanstalt behandelt. Seine Schwester Sarah hat nichts als ihren herannahenden Geburtstag und die riesige Feier im Kopf. Als wäre das nicht schon verrückt genug, findet Jonas seine Mutter eines Morgens tot im Bett auf. Was nun? Meiner Meinung nach war diese Situation ziemlich ausweglos.
Doch Jonas versteckt seine Mutter kurzerhand im Kühlhaus und tut alles, damit seine Welt nach außen hin in bester Ordnung zu sein scheint. Doch wie lange kann er diesen Balanceakt durchhalten und was will er damit bezwecken?

Die Geschichte ist völlig verrückt, verliert aber niemals den Bezug zur Realität. Sie lebt von der Situationskomik, die von den drei Sprechern wunderbar umgesetzt wird. Sobald der Hörer sich auf diese ziemlich skurrile Geschichte einlässt, kommt er voll auf seine Kosten und wird 2 Stunden lang herrlich unterhalten.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ