Ikarien Hot

Michael Brinkschulte   17. Juni 2018  
Ikarien

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
11
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Deutschland im April 1945: Michael Hansen kehrt als amerikanischer Offizier in das Land seiner Geburt zurück. Im Auftrag des Geheimdienstes soll er herausfinden, welche Rolle ein bedeutender Eugeniker im Nazireich gespielt hat. Auf seiner Reise durch das zerstörte Land kommt Hansen einem geradezu faustischen Pakt auf die Spur. Eine tiefgründige und berührende Geschichte von der Suche nach Alternativen zum Bestehenden und nach einem besseren Leben.
 
Eindrucksvoll gelesen von Ulrich Noethen, Gewinner des Deutschen Hörbuchpreises 2017.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,5

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Die ungekürzte Lesung des Romans ist in einer Box zu finden, die 11 CDs beherbergt. Hinzu kommt noch ein Booklet, dem Informationen zum Autor, zum Sprecher, sowie eine erweiterte Inhaltsangabe entnommen werden können.
Die CDs selbst stecken in einfachen Kunststoffhüllen ohne Aufdruck.
Die Box ziert ein schlichtes Cover, das aber einen guten Blickfang darstellt.
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Autor Uwe Timm, geboren 1940, nimmt sich einer Zeit an, in der seine eigene Kindheit lag. Sein Protagonist, der Offizier Michael Hansen aus der amerikanischen Armee, startet von Frankreich aus, um seinem Auftrag nachzukommen, mehr über den Eugeniker Alfred Ploetz herauszufinden. Dessen Werdegang und Wechsel in der Gesinnung steht auch im Fokus des Buches.  
 
Der Weg, den Hansen beschreitet, führt ihn zu unterschiedlichen Stationen. Beschrieben werden im Verlauf in Nebenhandlungen immer wieder örtliche Gegebenheiten, Sachinformationen zu Berichterstattungen im Umfeld des Kriegsendes, zu KZ-Befreiung und vielem mehr. So erhält der Hörer Einblicke in die zeitlichen Gegebenheiten und in die Gesellschaft. 
Durch die partielle Mischung von deutscher Sprache und englischen Passagen, die in Dialogen auftauchen, verlangt das Hörbuch zumindest grundlegende Englischkenntnisse, um diese Szenen verstehen zu können. 
 
Ein Hörbuch, dessen inhaltliche Breite deutlich mehr umfasst, als der kurze Rückentext anzudeuten vermag. Hervorragend gelesen von Ulrich Noethen, dem es gelingt eine sachliche Grundstimmung beizubehalten und die zuweilen schockierenden Sachverhalte trotzdem mit einer Dynamik zu versehen, die den Hörer mitnimmt. Dadurch gelingt es die nicht einfache Thematik, des mit Längen behafteten Romans gelungen zu vermitteln.
© 2002 - 2018 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ