Das Fundament der Ewigkeit

Das Fundament der Ewigkeit Hot

Christine Rubel   26. November 2017  
Das Fundament der Ewigkeit

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
12
Bei Amazon kaufen

Rückentext

1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe ... nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. Auch der Liebe zwischen Ned Willard und Margery Fitzgerald steht der Glaubensstreit im Weg. Als die Proetstantin Elizabeth Tudor Königin wird, verschärfen sich die Gegensätze noch. Die junge Queen kann sich glücklich schätzen, in dieser schwierigen Lage den treuen Ned an ihrer Seite zu haben – als Unterstützer und ihren besten Spion. Die Liebe zwischen Ned und Margery scheint jedoch verloren zu sein, denn von Edinburgh bis Genf steht ganz Europa in Flammen...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,5

Wer die historischen Romane von Ken Follett kennt, der weiß, was er bekommt. Fundierte Recherchen mit glaubwürdigen Figuren, die sich in schwierigen Zeiten befinden. So ist es auch diesmal, beginnend in Kingsbridge. Die Kathedrale steht noch immer, doch die Grundfeste des katholischen Glaubens drohen einzustürzen. Denn es gibt immer mehr, die sich in ganz Europa vom Katholizismus abwenden. Queen Mary von England lässt unzählige Abtrünnige hinrichten. Doch die Protestanten sind nicht auszurotten und bekommen Aufwind, als Mary stirbt und mit Elizabeth eine gemäßigtere Königin an die Macht kommt. Das katholische Frankreich und auch Spanien versuchen mit aller Macht, Maria Stuart auf den Thron zu setzen. Was folgt, sind schwere Glaubenskriege, immer wieder durch einzelne Personen angefeuert, die nur eines wollen: Macht und Geld. Mitten im Chaos stehen Ned Willard, Sohn einer Kaufmannsfamilie, der zum Berater der Königin und ersten Spion wird, Margery Fitzgerald, seine große Liebe, die für den katholischen Glauben kämpft, ihr Bruder Rollo, der zum Gegenspieler wird, Sylvie Palot, die in Frankreich für die Protestanten kämpft und Pierre Aumande, der das Kriegsgeschehen mutwillig anfeuert.

Es liest Joachim Kerzel, der auch die beiden Vorgänger mitreißend vorgetragen hat. Wer in die Welt von Kingsbridge eintauchen möchte, sollte nicht allzu zart beseitet sein, denn die Anzahl und Brutalität der Morde übertrifft jeden blutrünstigen Krimi. Aber man wird unwillkürlich hineingezogen ins Gemetzel, möchte die Aufrührer abhalten, verflucht die Inquisition in ihrer Sturheit, drückt den Guten die Daumen und wünscht den Frieden herbei. Ken Follett kann es einfach, es ist völlig unmöglich, sich dem Sog zu entziehen. Wie immer sind die Protagonisten und historischen Persönlichkeiten auf der CD-Hülle aufgeführt. Die bearbeitete Fassung im Pappschober ist historisches Spektakel und auch dank Joachim Kerzel sehr hörenswert.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ