Der weiße Reiter Hot

Michael Brinkschulte   26. Juli 2010  
Der weiße Reiter

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Ende des 9. Jahrhunderts beherrschen die dänischen Eroberer das gesamte angelsächsische Gebiet – mit Ausnahme eines kleinen Sumpflandes. Dort versteckt sich Alfred, der König von Wessex, mit seinen Anhängern. Uthred, bei den Dänen aufgewachsener Krieger in Alfreds Diensten, kennt die Stärke des feindlichen Heeres genau. Trotz der Übermacht der Dänen will Alfred ein letztes, entscheidendes Mal ins Feld ziehen. Die ungleichen Verbündeten sind sich einig: Eine Niederlage in dieser Schlacht würde den endgültigen Untergang besiegeln!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Gerd Andresen liest diesen Roman wie kaum ein Zweiter. Die Spannung des Romans lässt er durch Variation der Stimme und des Lesetempos beim Hörer ankommen und so wird dieser bis zuletzt gefesselt.
Das Hörbuch liegt als gekürzte Lesung vor und bietet auf 6 CDs 414 Minuten Spielzeit. Unter dem Tray der ersten CD ist eine Karte der Region mit Kilometermaßstab abgedruckt. Das Booklet bietet eine Aufstellung der Ortsnamen mit der heutigen Wortbedeutung.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Der zweite Teil der Wikinger Saga von Bernard Cornwell schließt gut an das erste Buch „Das letzte Königreich“ an. Spannend setzt Cornwell das Geschehen in Szene. Durch den Vortrag von Gerd Andresen gewinnt der Roman zusätzlich an Tempo und lässt den Hörer kaum los. Zwischen Glaube und Schlacht bewegt sich die Handlung und wirkt in den einzelnen Schilderungen authentisch, als sei der Ich-Erzähler tatsächlich dabei gewesen.
Ein Historien-Roman der Lust auf die weiteren Folgen macht.

Note 1-

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ