Mondscheinjunge

Mondscheinjunge Hot

Michael Brinkschulte   02. August 2016  
Mondscheinjunge

Hörbuch

Untertitel
Psychologischer Spannungsroman
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

ER VERBRINGT SEIN LEBEN
IN DER DUNKELHEIT:
UND ER HÜTET EIN GRAUSAMES GEHEIMNIS:
DENN ER SIEHT MEHR ALS ALLE ANDEREN …
 
Tylor Lattimore feiert seinen vierzehnten Geburtstag, aber er weiß nicht, wie sich die Strahlen der Sonne auf seiner Haut anfühlen. Tylor kann nur leben, wenn es dunkel ist, Licht fügt ihm unerträgliche Schmerzen zu. Seine Tage verbringt er in einem geschlossenen Zimmer, nur nachts wagt er sich nach draußen. Seine größte Leidenschaft ist seine Kamera, mit der er durch die Dunkelheit streift.
Als Amy, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, plötzlich verschwindet, gerät Tylors Leben in Aufruhr. Seiner Mutter scheint der Vorfall sehr nahezugehen. Ausgerechnet Tylor sieht jetzt klarer als irgendjemand sonst und entdeckt eine Spur, die geradewegs ins Unheil führt …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Mark Bremer liest diesen Roman in ungekürzter Fassung. Tempovariation, stimmliche Akzentsetzung zur Abgrenzung der unterschiedlichen Charaktere beherrscht Bremer gut und unterhält damit seine Zuhörer.
Die Lesung ist auf einer MP3-CD untergebracht und füllt mehr als 12 Stunden Spielzeit. Die CD selbst ist in einem Digipack untergebracht, dessen Coverbild einen guten Blickfang darstellt. Im Innern des Digipacks sind Angaben zu Autorin und Sprecher in Wort und Bild abgedruckt.
 
 
Resümee:
 
Die Krankheit, die Tylor Lattimore ans Haus und an die Dunkelheit fesselt, ist die XP-Krankheit, bei der UV-Licht für die betroffenen Menschen eine gesundheitliche Bedrohung darstellt. Nicht allein natürliches UV-Licht von der Sonne ist für Tylor gefährlich, neun, auch Halogenlampen und andere Beleuchtungserrungenschaften der Menschheit hinterlassen auf Tylors Haut Verbrennungen.
Die Erkrankung Tylors hat das Leben seiner Familie fest im Griff, seine Mutter kümmert sich intensiv um ihn und seine Bedürfnisse, sein Vater arbeitet weit entfernt ist nur noch selten zuhause, möchte seine Familie am liebsten bei sich haben. Tylors Schwester hat ihre eigenen Probleme.
 
Als das Nachbarmädchen Amy, das oft bei Tylor zu Besuch war verschwindet, gerät die Nachbarschaft in Aufruhr. Verdächtigungen sind an der Tagesordnung und auch Tylor wird von der Polizei befragt.
Doch die Wahrheit liegt in anderen Dimensionen …
 
 
Der als psychologischer Spannungsroman beworbene Roman erweist sich nach einem interessanten spannenden Start eher als Psychodrama, in dessen Fokus einerseits die Familie Lattimore und die Mutter des verschwundenen Mädchens steht. Andererseits werden aber auch die Menschen in der Umgebung, von Nachbarn über Polizei bis hin zur aufgrund von Amys-Verschwinden auf den Plan gerufenen Presse, beleuchtet.
 
Der psychologische Aspekt ist deutlich erkennbar, die Spannung baut sich eher unterschwellig auf. Ein ungewöhnlicher Roman, der mit einigen Längen aufwartet.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ