Play the World - Wii Game

Play the World - Wii Game Hot

Annika Lange   11. Oktober 2009  
Play the World - Wii Game

Game-Tipp

Hersteller
Erscheinungsjahr
Plattform
Format
Systemvoraussetzungen
Wii- Konsole mit Remote, Nunchuck und wahlweise Balance Board
USK-Freigabe
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Play the World lädt Dich ein zu einer Weltreise voller Überraschungen. Jeder Kontinent bietet Dir originelle Spiele in einer fantastischen Umgebung. Schnapp Dir Deine Wii-Fernbedienung und schon kann es losgehen! Begib Dich alleine oder mit bis zu drei Freunden Spielern auf eine große Weltreise. Lerne jeden Kontinent von einer ganz besonderen Seite kennen - es gibt viel zu erleben! Wie wäre es mit einem Regentanz in den Wüsten Afrikas, mit Robbencurling in der Antarktis oder einem Nudel-Duell mit angriffslustigen Ninjas in Asien? Gewinne dabei Pokale und Medaillen. Schalte neue Spiele frei und stell Dir Deine eigene Spiele-Weltreise zusammen. Der perfekte Spielspaß für die ganze Familie! ...

Features:
Eigene Spiele-Weltreise auf der Wii zusammenstellen
Singleplayer und Multiplayer bis zu 4 Spielern
Auswahl zwischen Einzelspiel- oder Tourmodus
Pokale, Medaillen und tolle Outfits für die eigene Spielfigur gewinnen
Einige Spiele unterstützen das Wii Balance Board.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Grafik 
 
9,0
Soundtrack/Sprecher 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Spielspaß 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Zur Story:

Hat man das Spiel in die Wii-Konsole eingelegt, so erscheint ein freundliches Hauptmenü. Hier hat der Spieler folgende Wahlmöglichkeiten, die er durch anklicken (Taste A) mit der Wii-Fernbedienung (Remote) auswählt:
1. Einzelspielermodus oder Mehrspielermodus
2. Rekorde und Medaillen
3. Optionen

Das Spiel kann sowohl alleine, als auch mit bis zu 3 Mitspielern gespielt werden. Sobald man sich für einen Spielmodus entschieden hat, ist es möglich, eine Spielfigur zu laden oder eine neue zu erstellen. Hier werden das Geschlecht, die Größe, die Körperstatur und die Hautfarbe (z.B. auch grün) ausgewählt. Außerdem kann man auch einen Namen vergeben. Zu Beginn gibt es nur ein Kostüm (Kochoutfit), doch weitere können erspielt werden. (Pharao, Cowboy, Eskimo, Sumo-Ringer und viele mehr. Dabei sind natürlich alle Kostüme miteinander kombinierbar.)

Ist die Spielfigur erstellt, wählt man zwischen Einzelspiel oder Tour, bei der man mehrere Spiele gleich einer Tour aneinander reihen kann. Eine Tour besteht aus mindestens 2 Spielen, kann aber auch beliebig durch alle vorhandenen und bereits frei gespielten Spiele erweitert werden. Per Zufall-Feld kann durch die Konsole eine Tour mit beliebigen Spielen für den Spieler erstellt werden. Nun wird noch zwischen Remote und Nunchuck oder Balance Board (wird von manchen Spielen unterstützt) als Steuerungsmittel entschieden. Es gibt folgende Einzelspiele:

1) Pizza Battle: Hier befindet man sich auf seiner Weltreise in Neapel, Italien. Und was gibt es in Italien am Meisten? Richtig: Pizza und Pizzabäcker. Diese sind sehr hungrig und werden vom Spiel mit Pizza beworfen. Nur wenn sie den Mund treffen, kann der Pizzabäcker sie essen und ist glücklich. Per Fadenkreuz wird gezielt und dann wie eine Frisbee geworfen. Nach 6 Stücken ist die Pizza alle und man muss durch Schütteln der Remotes für Nachschub sorgen. Das Spiel läuft eine gewisse Zeit und dann werden die Punkte kontrolliert.

2) Eiffel Sprint: Hier geht die Reise weiter nach Paris auf den Eifelturm. Durch schnelles Bewegen der Remote rennt der Spieler den Eifelturm hinauf. Mit Nunchuk wird die Richtung angegeben. Hindernissen, wie Tauben und Menschen sollte man aus dem Weg gehen, während das Durchlaufen goldener Schuhe das Tempo beschleunigt.

3) Spinning Camel: In der Wüste angekommen geht es nun um das Reiten auf einem Kamel oder auch Wüstenschiff. Das ist eine holprige Angelegenheit und mit Hilfe der Remote oder dem Balance Board müssen die wilden Bewegungen des Kamels ausgeglichen werden. Mit Hilfe des A-Knopfes verhindert man Abstürze.

4) Liberty Catching: Nun sind wir bei der Freiheitsstatue angekommen. Aufgabe ist es, 5 tolle Fotos der Statue zu schießen, ohne Touristen im Bild zu haben. Außerdem schwankt das Schiff und man muss die Balance mit Hilfe der Remote oder dem Balance Board halten.

5) Monk Meditation: Die Mönche sitzen bei der Meditation und werden von Fliegen, Mäusen, Erdbeben und anderen Störenfrieden abgelenkt. Da heisst es, die Ruhe zu wahren und die Gegenstände abzuwehren. Außerdem steht dem Spieler ein Beutel Schlafsand für erwachte Mönche zur Verfügung.

6) Donkey Race: Wieder reitet der Spieler, nur diesmal auf einem Esel. Dabei versucht er Wasser zu transportieren, ohne es trotz des Gewackels zu verschütten. Mit verschiedenen Bewegungen, kann man den Esel lenken, beschleunigen oder bremsen.

7) Rain Dance: Wie der Name schon sagt, geht es hier um einen perfekten Regentanz. Durch das Schlagen von Trommeln in richtigen Rhythmus und mit der richtigen Bedienung (linke Trommel: mit Nunchuk, mittlere Trommel mit Remote und rechte Trommel mit beiden) wird Regen erzeugt und in der Kokosnuss gemessen. Durch schütteln der Rassel erhält man Extrapunkte. Auch das Balance Board ist hier wieder einsetzbar.

8) Seal Curling: Hier wird eine Robbe auf ein Ziel hin gecurlt, also angestoßen und über das Eis bewegt. Auch mit dem Balance Board kann die Richtung und Stärke des Schubs bestimmt werden.

9) Fruity Mania: Tempelwächter bewachen den Tempel. Diese müssen anhand von Melonenwürfen vertrieben werden. Nach dem Wurf von 6 Melonen muss nachgeladen werden.

10) Flying Noodles: Ninjas kriechen dir auf den Pelz. Mach dir Luft, indem du sie mit Suppennudeln bewirfst. Um neue Nudeln aufzurollen, wenn die 6 vorhandenen verbraucht sind, nutze die Remote.

11) Tropical Bridge: Eine schwankende Brücke über dem Abgrund. Halte dein Gleichgewicht mit Hilfe der Remote oder dem Balance Board, versuche den Windböen entgegen zu steuern und fehlende Bretter zu überspringen.

12) Sumo Wrestling: Hier zählt Geschick und Einsatz des Körpergewichtes um den Gegner aus dem Ring zu treiben. Auch mit Hilfe des Balance Boards kann hier gesteuert werden, um den Gegner zu besiegen.

Unter Rekorde und Medaillen kann man sich seine Erfolge anschauen. Unter Optionen wählt man die Lautstärke der Musik und schaut sich die Credits an.

Fazit:

Eine tolle Weltreise, ohne das eigene Zimmer zu verlassen? Alles was du brauchst, ist eine Wii-Konsole, die Fernbedienungen und das tolle Spiel „Play the world!“ von Tivola.

Für gerade mal 29,99 EUR erhält der Spieler bei Tivola 12 Spiele auf 6 Kontinenten, die nicht nur alleine, sondern gerade mit Freunden viel Spaß machen.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ