No Gods No Masters

No Gods No Masters           Hot

Nico Steckelberg   19. Juni 2021  
No Gods No Masters

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
10,0

Es ist das siebte Studioalbum der Band um Sängerin Shirley Manson. Satte 5 Jahre nach “Strange Little Birds” kommt Garbage mit dem neuen Album “No Gods No Masters” um die Ecke. Und das haut richtig frontal rein. 

Es strotzt vor Energie. Inhaltlich hochintelligent. Shirley Manson streckt hier massive Mittelfinger in Richtung patriarchaler Strukturen, menschenverachtenden Kapitalismus, Misogynie und toxische Männlichkeit - um nur ein paar der Themen anzureißen.

Und dann die Musik und die Melodien. Das ist so viel Energie: Schnelle Beats, dreckige Riffs, wabernde und zerrende Elektroklänge - das ganze in einem rotzigen Alternative-Rock-Sound. Mit Melodien, die mal wie Kicks eingesetzt werden und mal wie betörende Sirenengesänge. 

“No Gods No Masters” ist das beste Rockalbum des Jahres. Hätte man in den Neunzigern Nirvana, Depeche Mode und PJ Harvey geklont, dann wäre da möglicherweise so ein Album bei herausgekommen. Aber so haben wir es jetzt eben 2021 bekommen, im modernen Sound und genau zu der richtigen Zeit.

Bitte hören!

Anspieltipps: “The Men Who Rule the World”, “Wolves”, “This City Will Kill You” (Jaaaa! Sie können auch noch langsam à la Bond-Song) und “No Gods No Masters”
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ