ChiKyu Hot

Alina Jensch   03. Februar 2016  
ChiKyu

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
20. Januar 2016
Format
Download
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Mit „ChiKyu“ (zu Deutsch „Erde“) bringt die japanische Visual Kei Band MATENROU OPERA ihr viertes und wirklich starkes Album auf den Markt. 
Das Album umfasst 12 Songs, von denen drei („Burning Soul“, „Chimeishou“ und „ether“) im Vorfeld bereits als Singles veröffentlicht wurden, und läuft eine gute Stunde – Zeit genug für jede Menge Abwechslung und Überraschungen. Und überraschen tut dieses Album wirklich, denn hier fließen doch so einige musikalische Richtungen in die grundsätzlich wohl dem Symphonic Metal Genre zuzuordnenden Songs mit ein.

Allen Titeln gemein ist die perfekt inszenierte Dramatik der Songs, die in einem gigantischen Soundgewand aus den Lautsprechern zu explodieren scheinen. Der emotionale und oft hohe Gesang passt dazu wie die Faust auf's Auge und Sänger Sono kratzt mit seinem Vibrato hier und da an der Grenze zu haarsträubendem Kitsch.
Dazu passen auch die Einflüsse klassischer Musik, der vielseitige Einsatz von klassischen Instrumenten und Chören. Letzteres wird in „Tataeyou Hahanaru Chide“, das größtenteils von einem Kirchenchor gesungen wird, auf die Spitze getrieben.

Vorwiegend wird auf dieser Scheibe aber mit Hilfe der verschiedensten Einflüsse, beispielsweise aus dem Folk („Kimi To Miru Kaze No Yukue“, „Good Bye My World“), orientalischer Musik („Aoku Toumeina Kono Shimpi No Umie“), Elektropop („Chimeishou“) oder Heavy Metal („Fantasia“) gerockt. Und man meint die Arbeit, die in diesem Album steckt, wirklich herauszuhören, denn nicht nur sind Instrumentalisierung und Gesang sehr umfangreich und vielseitig, sondern auch technisch anspruchsvoll.
Mit Ausnahme der letzten beiden Balladen brettert „ChiKyu“ recht temporeich voran und nimmt den Hörer mit auf eine kurzweilige, musikalische Achterbahnfahrt.

Leider, leider erscheint „ChiKyu“ in Deutschland nur als digitaler Download.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ