Die falschen Detektive

Die falschen Detektive

Nico Steckelberg   19. Oktober 2020  
Die falschen Detektive

Rückentext

Die drei ??? sind fassungslos: Sie haben Doppelgänger! Drei Jungen, die sie noch nie gesehen haben, geben sich als 'Die drei ???' aus. Justus, Peter und Bob heften sich an die Fersen der falschen Detektive und beginnen ihre Ermittlungen. Wieso haben die Unbekannten ihre Identität angenommen? Und können Justus, Peter und Bob ihnen das Handwerk legen? 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Bob Andrews trifft im Baumarkt auf sein Ebenbild: Ein Junge, der sich als Bob Andrews von den drei ??? ausgibt und den letzten Metalldetektor kauft. Um herauszufinden, was dahinter steckt, befragt er die Kassiererin des Marktes und bekommt die wichtige Information, dass der falsche Bob bei Mrs. Willard engagiert sei. Kurzum machen sich die echten drei ??? auf den Weg, die Lage auszukundschaften und geraten mittels einer eigenen Scharade in den Willard’schen Haushalt - und müssen so tun als würden sie die falschen Detektive nicht als solche erkennen. Doch welches Motiv steckt hinter der ganzen Sache?

Ben Nevis ist ein sehr außergewöhnlicher und überaus spannender Fall gelungen. Das Setting ist eine Villa mit einem umliegenden Grundstück, das sich ein wenig nach dem bekannten “Gespensterschloss” anfühlt. Die Dialoge sind gut und witzig, ohne übertrieben zu sein. Justus stellt sich als sehr pfiffig heraus, indem er fast aus dem Stegreif eine Story rund um “Schnabeltiere” aus den Fingern saugt. Klasse!
Die witzigste Stelle im Hörspiel ist übrigens, als Andreas Fröhlich sich verspricht, als er Bananenbrot angeboten bekommt: “Ui! Der sieht ja wirklich … lecker aus…” - Pause, bemerkt, dass der falsche Artikel verwendet wurde, und rasch gerettet mit “... der Teller!” Unfassbar lustig, dass man nicht einfach die Stelle noch mal neu aufgenommen oder die Pause weggeschnitten hat. 

Das Sprecherensemble kann überzeugen. Die “Mues-Brothers” Woody und Jona und ihr falscher Detektiv-Kompagnon Alexander Merbeth wirken teils unterschwellig, teil konfrontativ bedrohlich. Daniela Ziegler als Mrs. Willard spielt souverän und schmückt ihre Rolle mit Leben aus. 

Wie interessant auch die Covergestaltung der Folge ist. Es erweckt den Anschein, als seien die Figuren auf der Illustration “die falschen Detektive”, was sich im Laufe der Story als anders herausstellt. Aber dennoch ist die Irritation bein ersten Sehen genauso groß wie bei den ganz frühen Folgen, bei denen das Coverbild sehr abstrakt und fantastisch gestaltet war. Die Musik ist stimmig und spannend ausgewählt, und auch die Geräusche passen hervorragend. Kurzum: Eine großartige Folge!
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ