Der verhexte Wandertag

Der verhexte Wandertag Hot

Annika Lange   28. April 2015  
Der verhexte Wandertag

Hörspiel

Serienname
Folge Nr.
114
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Bibis Klasse macht am Wandertag einen Ausflug zu einer Hütte in die Finsterberge. Es heißt, in der Nähe wohnt der Runkelgroll, ein alter Berggeist. Bibi scherzt, ihn herbeihexen zu wollen. Florian und Marita finden das lustig. Moni und Frau Müller-Riebensehl nicht. Bibi lässt es also sein – aber dennoch passieren plötzlich lauter unheimliche Dinge.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Zur Story:

Wer kennt sie nicht? Bibi Blocksberg, die pfiffige kleine Hexe aus Neustadt, erobert nun schon seit 30 Jahren alle Kinderherzen. Inzwischen gibt es Hörspiele, eine Zeichentrick-TV-Serie, Real-Kinofilme, Musicals, ein Magazin, Nintendo-DS-Spiele, PC-Spiele, Brettspiele, Puzzle, Bücher und vieles mehr.

In dieser neuen Folge geht es um den Schulwandertag. Während Bibi mit ihren Freunden Moni, Flori und Marita und natürlich Frau Müller –Riebensehl und dem Rest der Klasse auf Wandertour in die Finsterberge geht, macht ihr Papi Fotosafari. Aufgrund eines Wettbewerbs der Neustädter Zeitung, die auf ein Foto des Grünauges, einem seltenen Fisch, einen Preis ausloben, machen sich Bernhard Blocksberg und Herr Pichler gemeinsam auf den Weg zum Grünsee im Gurgeltal. Während der Ausflüge kommt auf beiden Seiten die Legende vom Runkeltroll ins Gespräch und Bibi scherzt, ihn her zu hexen. Das finden Frau Müller-Riebensehl und Moni gar nicht lustig und Bibi verspricht es zu lassen. Trotzdem geschehen plötzlich seltsame, teils gruselige Dinge auf dem Ausflug. Gibt es den Runkeltroll etwa doch? Oder wer steckt hinter den seltsamen Vorkommnissen?

Sprecher/Sonstiges:

Sprecher, wie Susanna Bonasewicz, Gunter Schoß und weitere leisten gute Arbeit und werden unterstützt durch die gewohnte Untermalung mit Geräuschen und Musik. Besonders zu erwähnen ist auch Gisela Fritsch als alte Sprecherin von Karla Kolumna, die gewohnt gute Arbeit leistet.
Kinder ab 4 Jahren haben hier ca. 40 Minuten teilweise gruseligen Hexenspaß mit jeder Menge Überraschungen.

Das Cover der CD ist lebendig und detailreich gestaltet und gibt bereits kurze Anhaltspunkte zum Inhalt der Geschichte.

Fazit:

Die Geschichte ist für Hexenfans, die sich auch mal gruseln möchten.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ