Mandraka, der Schwarzblut-Vampir

Mandraka, der Schwarzblut-Vampir

Michael Brinkschulte   21. September 2017  
Mandraka, der Schwarzblut-Vampir

Rückentext

Mandraka, der Schwarzblut-Vampir (Teil 1 von 4)
 
Er trinkt das Blut seiner Opfer. Und doch ist er kein klassischer Vampir. Vielleicht nicht einmal ein Dämon. Er stammt von einer anderen Welt, aus einer anderen Zeit … Er ist Mandraka, der Schwarzblut-Vampir!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,6

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Die 15 Sprecher dieser Folge sind durchweg gut gewählt. Neben Dietmar Wunder als Protagonist sind einmal mehr Peter Matic als Myxin, Susanna Bonasewicz als Kara und Bernd Rumpf als Asmodis zu hören.
Erzeugt wird ein spannender Einstieg in den Mehrteiler. Das Booklet beinhaltet eine Aufstellung der bisherigen Folgen, darüber hinaus ist die Sprecherliste verzeichnet. 
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
John, der sich Sorgen um Jane Collins macht, ist zu Beginn dieses ersten Teils eines vierteiligen mit Suko als Begleiter unterwegs. Als ein Anruf eingeht, fährt John los und entdeckt eine Leiche …  
Kara muss feststellen, dass Myxin sich verändert. Er wechselt die Seiten undbegibt sich auf den Weg in eine andere Welt, die auch John aufsuchen muss, um den Fall lösen zu können.
 
Der Auftakt ist gelungen und lässt den Sinclair-Fan am Ende gut unterhalten und zugleich gespannt auf die weiteren Ereignisse zurück. 
© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM