Die Horror-Braut von Burg Frankenstein

Die Horror-Braut von Burg Frankenstein Hot

Michael Brinkschulte   16. März 2009  
Die Horror-Braut von Burg Frankenstein

Hörspiel

Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung

Rückentext

Ist das Monster-Frankensteins wirklich vernichtet?
Robert Nordan, der Reporter des Unheimlichen, erhält einen Anruf, der ihn daran zweifeln lässt. Er beginnt zu ermitteln und trifft dabei auf die blutrünstige Charlotte von Bargont, die einst die Braut Baron Viktor von Frankensteins war.
Wird es ihm gelingen, der Blutgräfin das Handwerk zu legen?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
6,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
7,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
6,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Diese dritte Folge der Dan Shocker Serie bietet fast 80 Minuten Spielzeit. 25 Sprecher sind an dieser Produktion beteiligt, bekannte wie Christian Rode, Rainer Schmitt, Andreas von der Meden, sowie eine Reihe unbekannter neuer Stimmen.
Gerade hier zeigen sich deutliche Unterschiede in der Umsetzung. Die Leistungen der Sprecher gehen weit auseinander, was die Atmosphäre des Hörspiels deutlich variieren lässt.
Das Booklet beinhaltet eine Sprecherliste und eine Aufstellung weiterer bei DLP erschienen Hörspiele.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Wie oben schon angemerkt variieren die Sprecherleistungen bei diesem Hörspiel sehr. Dies allein ist jedoch nicht so überaus problematisch. Viel mehr ins Gewicht fällt die sehr träge Grundgeschichte dieser Folge. Die literarische Figur des Geschöpfes von Frankenstein wird zum blutrünstigen Monster reduziert, hirnlos und blöde. Insgesamt erscheint die Geschichte sehr langatmig und trifft bei weitem nicht die Spannung, die man sonst mit dem Namen Dan Shocker verbindet. Schade!

Note 3-

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ