Die Schande der Lebenden

Die Schande der Lebenden Hot

Christine Rubel   02. Oktober 2016  
Die Schande der Lebenden

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Fünf Menschen – ein verschworener Kreis und jede Menge dunkle Geheimnisse
Jeden Montag versammeln sich im selben Haus fünf Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie alle haben in ihrem Leben Schande auf sich geladen. Auf der Suche nach Hilfe sind sie sich zufällig beim Therapeuten Tony da Silva begegnet, der eine ganz eigene Vergangenheit hat. Bei ihm offenbaren sie einander ihre dunkelsten Geheimnisse. Dabei gibt es eine Regel: Nichts von dem, das in ihrer Mitte besprochen wird, darf jemals nach außen dringen. Selbst als einer aus ihrem Kreis ermordet wird, bricht keiner sein Schweigen. Und doch ist nichts mehr wie zuvor. Denn nun ist einer von ihnen ein Mörder – der alles über die anderen weiß.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
6,8

Therapeut Tony da Silva kümmert sich um Menschen mit Suchtproblemen und ist recht erfolgreich dabei. Nur kommt seine Familie dabei zu kurz. Doch dann läuft etwas schief - und zwar gründlich. Denn eine seiner Patientinnen in der Montagsrunde stirbt. Und Motive gibt es reichlich. Doch war es wirklich jemand aus ihrem Kreis? Denn sie werden durch ihre Probleme zusammengeschweißt -kennen sich seit Jahren. Aber etwas hat sich geändert, ist so schrecklich, dass eine Grenze überschritten wird. Für immer.

Die autorisierte Audiofassung verbindet ausführliche Therapiegespräche mit einem Mordfall. An sich eine spannende Mischung, aber es ist schon sehr durcheinander gewürfelt. Mark Billingham lässt seine Sitzungen auf verschiedenen Zeitebenen spielen. Dazu kommt noch eine Art Interview mit unbekannten Personen hinzu und die aktuellen Mordermittlungen. Dadurch gibt es sehr viele verschiedene Handlungsstränge. Die Protagonisten selbst sind zwar gut gezeichnet und wirken in ihren Gesprächen autentisch, aber niemand wirkt besonders sympathisch.Im Gegensatz zu anderen Krimihandlungen stehen die Gespräche der Suchtkranken im Vordergrund und die Kommissarin versucht relativ erfolglos, in diesen Kreis hinein zu kommen und den Fall zu lösen. Ich hätte mir einen Sprecher gewünscht, der die verschiedenen Personen stimmlich besser trennt, vor allem am Anfang wird der Hörer recht abrupt in die Handlung geworfen. Auch die Spannung lässt leider zu wünschen übrig. Das Hörbuch wird auf 4 CDs in der Kunststoffbox dargeboten und weist neben Infos zu Autor und Sprecher die Anfänge der einzelnen Tracks auf. 

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ