Und dann noch die Liebe

Und dann noch die Liebe Neu

Christine Rubel   21. November 2020  
Und dann noch die Liebe

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Was wird aus der Liebe, wenn die Welt aus den Fugen gerät?
Brüssel 2015. François steht im Auge des Taifuns. Als Reporter berichtet er täglich über das Chaos auf unserem Kontinent: Finanzkrise in Griechenland, Flüchtlingsströme quer durch Europa, Terror in Paris. Doch dann begegnet er Agápi, einer aufstrebenden griechischen Beamtin, und plötzlich stellt sich die große Frage: Wie können wir noch lieben in einer Welt, die sich immer schneller dreht? Aus François‘ Suche nach einer Antwort wird eine Reise zu sich selbst - die in einen ungeheuren Verrat mündet.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,5

Eine Wohnung in Berlin, eine in Paris, den Koffer immer gepackt, um schnell zu den Hotspots der Welt zu gelangen – das ist François Leben als Fernsehreporter. Er ist nirgends zu Hause, desillusioniert und auf der Suche nach kurzen Vergnügungen. Und doch erwischt es ihn. Er verliebt sich in eine junge Griechin. Zu spät erkennt er, was Agápi ihm bedeutet, zu sehr ist er Reporter – immer auf der Jagd nach brisanten Informationen, um jeden Preis. Und doch verändert er sich, sieht das Leid der Menschen auf der Flucht nicht nur durch die Kamera, erkennt die Verlogenheit der Nachrichten. Auch seine Großmutter war im Krieg auf der Flucht, auch Sie erlebte die Liebe als junges Mädchen. 
Eine zweigleisige Geschichte, die geprägt ist von Politik, Erschütterungen, Schrecken und Leid. Aber auch von Menschlichkeit, Liebe und Hoffnung auf ein besseres Leben. Frank Stieren begleitet François in der ungekürzten Lesung auf einer MP3 als Ich-Erzähler und seine Großmutter auf der Flucht. 
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ