Still Life 2 Hot

Nico Steckelberg   18. April 2009  
Still Life 2

Game-Tipp

Erscheinungsjahr
Plattform
Format
Systemvoraussetzungen
Athlon(r)- / Pentium(r)- oder vergleichbarer Prozessor mit 1 GHz, Windows(r) 2000/XP/Vista, 512 MB RAM (Windows Vista 1 GB RAM), 64 MB 3D-Grafikkarte, 16-Bit-Soundkarte, DVD-Laufwerk, DirectX 9.0c kompatible Hardware
USK-Freigabe
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Oktober 2008. FBI-Agentin Victoria McPherson, die bekannte Protagonistin aus Still Life, verfolgt nun schon seit Monaten den East-Coast-Killer. Sein jüngstes Opfer wurde gerade erst entdeckt. Im Jahre 2006 tauchte der Killer erstmals auf und brachte auf grausame Weise ein Dutzend Menschen um, ohne eine einzige Spur zu hinterlassen. Jetzt ist er wieder da und setzt sein mörderisches Spiel fort.
Auch die Presse setzt Viktoria unter Druck. Da sich der Killer immer wieder mit Nachrichten bei der Journalistin Paloma Hernandez meldet, bombardiert sie Viktoria jeden Tag mit Fragen nach der Ermittlung. Eines Abends erhält Paloma wichtige Informationen über den Killer und ist bereit, diese Viktoria preis zu geben. Bevor es jedoch dazu kommt, wird Paloma selbst vom East-Coast-Killer entführt...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Grafik 
 
8,0
Soundtrack/Sprecher 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Spielspaß 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,2

Der Rückentext verrät bereits worum es geht: Ein Adventure im Stile eines Serienkiller-Thrillers. Still Life 2 knüpft thematisch an den ersten Teil des Games an, ohne jedoch Vorkenntnisse des Spielers vorauszusetzen. In Recherche-Einlagen bekommt man die frühere Geschichte häppchenweise zu lesen und hören, was auch Lust auf Teil 1 macht.

Der 2. Teil des Spiels spielt auf zwei parallelen Erzählebenen. Zum einen aus Sicht des Opfers, zum anderen aus der Sicht der Ermittlerin. Cineastische Zwischensequenzen lockern die kriminalistische Puzzle-Arbeit auf und tragen zu einer dichten und beklemmenden Atmosphäre bei. Insbesondere die Background-Sounds und der musikalische Soundtrack fügen sich dabei gut ins stimmige Gesamtbild ein. Die deutsche Sprachausgabe ist gut, die Sprecher klingen allesamt professionell. Die Grafik lässt sich - insbesondere für ältere Geräte - abschwächen (z.B. die Schattenqualität). Damit lässt sich das Spiel auch mit Non-High-End-PCs gut und flüssig spielen.

Nicht ganz so flüssig sind die Animationen. Sie hakeln hier und da noch ein bisschen und wirken auch bei den Dialogszenen nicht so recht authentisch. Das Gameplay ist leicht verständlich, die Steuerung ebenso. Großes Manko ist aus meiner Sicht, dass das Inventar begrenzt ist. Das hemmt den Spielspaß und den Spielfluss. Beispielsweise kann eine Bettmatratze nur aufgenommen werden, wenn zuvor alle anderen Gegenstände in einem Schrank abgelegt wurden. Allerdings sieht man den Riesen-Gegenstand dann auch nicht beim Avatar, der sieht aus wie immer. Deshalb hätten sich die Game-Designer diesen Hauch von Realismus sparen können, da er den Spieler keinen Schritt nach vorn bringt und auch den Schwierigkeitsgrad in keiner Weise erhöht. Das ist jedoch nur ein kleiner Schwachpunkt.

"Still Life 2" ist ein schönes, atmosphärisch dichtes Adventure, das vor Gewalt und Blut nicht zurück schreckt. Wer "Das Schweigen der Lämmer" und die "Saw"-Filme mag, der wird auch bei "Still Life 2" Freude haben.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ