School of Talents 1 Erste Stunde: Tierisch laut!

School of Talents 1 Erste Stunde: Tierisch laut! Hot

Annika Lange   24. Juni 2021  
School of Talents 1 Erste Stunde: Tierisch laut!

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
240
Verlag
Erscheinungsjahr

Rückentext

WILLKOMMEN IN DER SCHOOL OF TALENTS!
 
IN DIESEM INTERNAT HABEN ALLE FANTASTISCHE FÄHIGKEITEN. SIE KÖNNEN SICH VERWANDELN, TIERE VERSTEHEN, WASSER BEHERRSCHEN…SO WAS EBEN!
 
Alva versteht was Tiere sagen. Doch auf ihrem neuem Internat ist das nichts Ungewöhnliches. Hier haben alle Kinder besondere Talente. Aber warum spricht die kaputte Infotafel in der Mensa in Rätseln? Und gibt es auf der Insel wirklich einen Schatz?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Zur Story:
 
Alva ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, aber nur eigentlich. Denn Alva hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann Tiere verstehen und zwar fast alle! Das ist ganz schön anstrengend und bringt Alva immer wieder in schwierige Situationen. Natürlich würde ihr das keiner glauben und so hat sie Schwierigkeiten, Freunde zu finden. Oft sitzt sie mit Kopfhörern in ihrem Baumhaus und versucht sich auf ihre Gedanken zu konzentrieren. Eines Tages kündigt sich Onkel Thomas zu Besuch an, den sie schon immer seltsam und unheimlich fand. Doch dieser Besuch wird anders. Er erzählt Alva, das sie mit ihren besonderen Fähigkeiten nicht allein ist und das er es weiss und Gedanken lesen kann. Außerdem leitet er heimlich eine Schule für Kinder mit besonderen Fähigkeiten, die „School of Talents“. Hier können die Kinder sich verwandeln, durch Wände gehen, das Wasser kontrollieren, fliegen und vieles mehr. Er lädt Alva ein, seine Schule zu besuchen und zu lernen, ihre Fähigkeit besser einzusetzen und damit umzugehen. Ihren Eltern sagt er natürlich, es sei eine spezielle Förderschule, um Alvas Lernschwierigkeiten in den Griff zu bekommen. Das ist alles etwas viel für Alva, doch schließlich will sie es versuchen. Sie muss diese Fähigkeit ausblenden lernen und dann wird sie wieder ein normales Leben haben. Da ist sie sich sicher. Kaum ist sie in der neuen Schule angekommen, wird sie von Direktor Franzen begrüßt und bittet ihn, ihre Verwandtschaft für sich zu behalten. Als Nichte des Direktors befürchtet sie sonst Schwierigkeiten mit ihren Mitschülern. Von seiner Fähigkeit, Gedanken zu lesen, weiss hier auch niemand. Die Mitschüler lernt sie auch schnell kennen. Da wären Mala, Jonas, Till und viele mehr. Auch der seltsame Rabe Rodrigo, der sie ebenfalls verstehen kann, wird ein Freund. Die Schule liegt auf einer Insel hinter Nebelschwaden, was sich als großer Vorteil herausstellt. Hier fliegen schließlich Drachen durch die Gegend und andere seltsame Schauspiele sind zu beobachten. Das darf kein Außenstehender zu sehen bekommen. Eigentlich ist es hier ganz cool, auch wenn sie ihren kleinen Bruder vermisst. Wäre da nicht diese immer schlecht gelaunte Zimmernachbarin namens Friederike. Der kann sie es einfach nicht recht machen. Doch sie hat auch so genug damit zu tun, ihre Fähigkeiten zu trainieren. Außerdem denkt sie immer wieder über ein seltsames Gedicht nach, welches auf geheimnisvolle Weise auf der Infotafel in der Mensa erscheint. Eigentlich erfährt man dort alles zum Unterricht, doch ab und zu verschwindet der eigentliche Text und es erscheint das Gedicht: 
 
FINDET, SUCHT, DIE RETTUNG IST WEIT
DIE LÖSUNG: EIN LAUF GEGEN DIE ZEIT
TIEF UNTEN, GERÜSTET UND VERBORGEN
LIEGT DER SCHATZ GEGEN ALLE SORGEN
WIPPT IM DUNKELN HIN UND HER
ZUM GREIFEN NAH UND DOCH SO SCHWER
 
Was mag das bedeuten? Als Alva durch Zufall erfährt, dass die Schule schließen soll, weil die Besitzurkunde der Insel verschwunden ist, ist sie bestürzt. Sie hat gerade zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde gefunden und das, obwohl ihr Talent auch hier etwas Besonderes ist. So beschließt sie mit ihren Freunden, das Rätsel zu lösen und den Schatz zu finden. Damit muss die Schule doch zu retten sein. Eine spannende Suche beginnt…
 
Sonstiges:
 
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten 
Vom Hersteller empfohlenes Alter 8-10 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 15.2 x 3 x 21.1 cm
 
Das Cover zeigt Alva inmitten von Tieren und den anderen Talentkindern. Die Tiere scheinen zu rufen und Alva hält sich die Ohren zu. Es ist wohl ganz dem Titel entsprechend „Tierisch laut!“.
 
Fazit:
 
Der erste Band der „School of Talents“ ist unterhaltsam und führt einen gut in die interessante Welt der talentierten Kinder ein. Hier erfährt man, dass ein Talent auch nerven kann, wenn man es nicht richtig zu nutzen weiss. Außerdem geht es um Freundschaft und Mut und um eine spannende Schatzsuche. Ein gelungener erster Teil, der neugierig auf mehr macht.
 
Als besonderes Schmankerl gibt es den Einführungsband „School of Talents 1 – Tierisch laut!“ noch bis zum 31.10.2021 zum Einführungspreis von 4,99 EUR – danach kostet er 12,00 EUR. Also zuschlagen und los geht’s…
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ