Ein Whiskey auf den Tod

Ein Whiskey auf den Tod

Christine Rubel   23. September 2021  
Ein Whiskey auf den Tod

Buch-Tipp

Genre
Anzahl Seiten
380
Verlag
Erscheinungsjahr

Rückentext

Die verschwundene Frau von Edinburgh 
Abigail Logan, die Besitzerin einer preisgekrönten Destillerie, besucht ein Whisky-Seminar in Edinburgh. Dort freundet sie sich mit Amanda an, die ein Frauenhaus leitet. Als kurz darauf eine der Frauen tot aufgefunden wird, bittet Amanda Abigail um Hilfe. Dann verschwindet eine weitere Frau spurlos, und eine Lösegeldforderung erreicht das Frauenhaus. Während Abigail sich um die Tochter der Entführten kümmert, beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln – denn sie hat einen schrecklichen Verdacht. Ein atmosphärischer Krimi aus den Highlands mit einer ungewöhnlichen Heldin und viel schottischem Flair.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Abigail Logan zieht das Verbrechen an. Seit ihr Geschäftspartner Grant in ihrem letzten Fall verletzt wurde, lenkt sie sich mit einem Whiskey-Kurs in Edinborough ab. Dazu kommt ein Engagement in einem Frauenhaus dort. Ihre Hilfe wird gern angenommen, gilt es doch, dem Vermieter Einhalt zu gebieten, der das Frauenhaus gern in einer heruntergekommenen Kaschemme ansiedeln möchte. Als eine der Bewohnerinnen stirbt, ist Abigails Interesse geweckt. Es kommt noch schlimmer, denn sie soll für eine weitere Frau ein Lösegeld zahlen. Hilfe bekommt sie von unerwarteter Seite – und das ist auch gut so. Denn neben ihrer Detektivarbeit bereitet ihr die Tatsache, dass ihr Geschäftspartner verlobt ist, Kummer.
Whiskey, Schafe und Mord – ein gelungener Cosy-Crime in den schottischen Highlands.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ