Exit Marrakech (Original Motion Picture Soundtrack)

Exit Marrakech (Original Motion Picture Soundtrack) Hot

Nico Steckelberg   15. Dezember 2013  
Exit Marrakech (Original Motion Picture Soundtrack)

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Ich gebe zu, beim Namen Niki Reiser hat es bei mir nicht geklingelt. Noch nie vorher gehört. Als ich dann den Promotiontext zum Soundtrackalbum des Films „Exit Marrakech“ las, erfuhr ich, dass der in der Schweiz geborene Flötist bereits die Soundtracks zu vielen erfolgreichen Filmproduktionen beisteuerte, vor allem in enger Zusammenarbeit mit dem Filmemacher Dani Levy. Aber auch Doris Dörrie („Keiner liebt mich“) und Hermine Huntgeburth („Die weiße Massai“) setzten bereits auf Reiser.

Nun erscheint mit Caroline Links neuem Film ein nordafrikanisches Familiendrama. Reisers Soundtrack hat alles: Wüste, Lebensfreude, Orientalik, Zauber, Dynamik, Tiefe.

Es gibt ein paar wenige Themen, die immer mal wieder gehört finden. Beim ersten Hören erinnerte mich der erste Track an als hätte Yann Tiersen („Die fabelhafte Welt der Amelie“) den Mission-Impossible-Soundtrack von Lalo Schifrin auf Ludovico-Einaudi-Art neu interpretiert und dabei afrikanische Gesänge, ein kleines Streicherensemble und jede Menge Orientalik verarbeitet.

Dieser Soundtrack ist ein kleines aber feines Feuerwerk an akustischem Fernweh, bei dessen Hören man förmlich die fremdartigen Gerüche und die Sonne auf der Haut wahrnimmt.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ