Aerosmith Rocks Donington 2014

Aerosmith Rocks Donington 2014 Hot

Ecke Buck   19. September 2015  
Aerosmith Rocks Donington 2014

Musik

Interpret/Band
Format
  • CD
  • DVD
Anzahl Medien
3
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
5,0

Kann mir noch mal jemand sagen, warum ich Aerosmith früher ganz interessant fand? Ach ja! Wegen der Musikvideos mit Alicia Silverstone und Liv Tyler. Dass mich die Musik dabei nicht vom Hocker reißt, ist mir gar nicht so wirklich aufgefallen. Umso stärker fällt dieses Faktum ins Gewicht, wenn man sich Aerosmith anhört, ohne dabei junge, knapp bekleidete Mädels zu sehen.

Auf dem Live-Album „Aerosmith Rocks Donington 2014“ gibt es alle Hits der Band. Und auch die Nicht-Hits. Erschreckend, wie „straight“ und ohne Schnörkel die Stücke daher kommen. Klar kann man bei vielen Songs mitsummen. „Livin‘ On The Edge“, „Cryin‘“, „I Don’t Want To Miss A Thing“ – das waren sicherlich die Vorreiter von Nickleback und Co. Aber „Love In An Elevator“ klingt heute so für Ohren wie ein 70er-Jahre-Porno auf die Augen wirkt. Ein bisschen lächerlich, ein bisschen abstoßend. Selbst beim „Run DMC“-Coop-Hammer „Walk this Way“ möchte man auf diesem Live-Mitschnitt nur noch hinzufügen: „…to the retirement home“.

Auch für die beiliegende DVD gilt: Schöne Live-Performance, imposantes Publikum. Letztlich jedoch eher für Fans von härterem, straightem Classic Rock und Aerosmith.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ