Universums Härd

Universums Härd Hot

Markus Skroch   30. Juli 2014  
Universums Härd

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Label
Veröffentlichungs- Datum
13. Juni 2014
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Wäre es keine CD, sondern eine LP, die mir hier vorliegt, hätte ich nach den ersten Tönen erst einmal kontrolliert, ob die Platte nicht zu langsam läuft.
Eine Mischung aus Sludge und Doom Metal präsentieren die fünf Schweden auf ihrem fünften Studioalbum. Songs und Sound klingen ziemlich „Retro“, und im Pressezettel wird erwähnt, dass Fans von YOB, UFOMAMMUT, CONAN und BONGRIPPER bei OCEAN CHIEF auf ihre Kosten kommen könnten.

Der Gesang erinnert mich manchmal etwas an OZZY OSBOURNE. Die Fuzz-Gitarren braten ordentlich, gewähren uns das ein oder andere Mal aber auch melodische Momente. Im Vergleich zu ihren Vorgängeralben ist „Universums Härd“ schneller (man glaubt es kaum), und die Songs sind kürzer. Trotzdem muss man in dieser Musikart eine Menge Durchhaltevermögen beweisen den hypnotisierenden Riffs bis zum Ende zuzuhören. Jedenfalls wenn man kein ausgewiesener Doom Fan ist. Lange Instrumentalstrecken machen es nicht einfacher.

Live wahrscheinlich ein Erlebnis, auf CD kommt es nicht völlig überzeugend.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ