Fels der Dämonen Hot

Nico Steckelberg   11. Oktober 2009  
Fels der Dämonen

Rückentext

Ein toller Sandstrand in einer einsamen Bucht, perfektes Surf-Wetter, ein schattiges Plätzchen für das Zelt: Die drei ??? freuen sich auf ein paar stressfreie Ferientage am Meer. Doch dann taucht ein völlig verängstigter Junge auf und berichtet von einem gruseligen schwarzen Zwerg, der ihn verfolgt. Als der Zweite Detektiv kurze Zeit darauf beim Wellenreiten eine mehr als unheimliche Begegnung im Wasser hat, ist klar: hier bahnt sich ein neuer Fall für die drei Detektive an! Wer oder was treibt sein Unwesen in der abgelegenen Bucht? Werden Justus, Peter und Bob das Geheimnis um den "Fels der Dämonen" lüften?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
7,6

Nicht ist so wie es scheint ... So könnte das Motto dieser neuen Episode der drei ??? lauten. Es beginnt an einem einsamen Strandabschnitt, wo Peter mit seinem Board über die Wellenkämme surft. Justus und Bob sehen eine Haifisch-Flosse, die auf Peter zuschwimmt, doch es stellt sich heraus, dass es das Periskop eines U-Bootes ist. Kurze Zeit später entdecken Sie einen Zwerg – der sich als Affe entpuppt. Und je stärker die drei Detektive in diesen Fall hinein gezogen werden, desto größer werden die Verwirrungen. Und egal was man gerade als Hörer glaubt: es kommt am Ende doch ganz anders.

Marco Sonnleitner gelingt mit „Fels der Dämonen“ eine ungewöhnlich verzwickte und damit gute Folge der Drei ???. In der Phase, in der man als Hörer einer falschen Schlussfolgerung folgt (ich verrate hier nicht mehr), kommt einem diese Episode sehr „hart“ vor. Die Sprache der Bösewichte ist rauh, und eine so beklemmende Angstatmosphäre gab es seit André Marx‘ Folgen „Nacht in Angst“ und „Spur ins Nichts“ nicht mehr.

Die Stammsprecher sind prima, die Gäste könnten ein wenig farbenfroher klingen. Dietmar Mues als Sergeant Ludlow hätte das Zeit zum neuen Kommissar Reynolds. Toller Stimmeinsatz und genau den richtigen für die Rolle ausgewählt!

Soundtrack und Score stimmen unterm Strich. Leider wurden die neueren Soundtrack-Parts von Stil ein Stück zurück gefahren, was ich sehr schade finde. Sie gaben den jüngeren Folgen einen gewissen musikalischen Charme und sollten wieder häufiger eingesetzt werden.

„Fels der Dämonen“ ist eine prima Folge der Drei ???, die zwischendurch zwar mal kurz vorm Abdriften ins Übertriebene steht, diese kritische Grenze jedoch niemals überschreitet. Aber: Sie sollten unbedingt das Buch lesen, es ist um Längen besser als die Hörspielumsetzung, da die Kürzungen zu einem Mindermaß an Spannung und Atmosphäre führen. Leider.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ