Max im Winter – Max und der Wackelzahn

Max im Winter – Max und der Wackelzahn Hot

Annika Lange   28. April 2014  
Max im Winter – Max und der Wackelzahn

Rückentext

Juhu, es hat geschneit. Max freut sich riesig. Jetzt kann er endlich seinen neuen Schlitten ausprobieren, eine Schneeballschlacht mit Papa machen und mit Pauline und Felix sogar ein Iglu bauen.

Um ein richtiges Obermonster zu sein, braucht man eine Zahnlücke. Schade, dass Max nur einen Wackelzahn hat, der einfach nicht rausfallen will. Da helfen weder die Ratschläge von Felix noch der Besuch beim Zahnarzt. Also wartet Max einfach ab, bis der Zahn plötzlich von ganz alleine herausfällt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Zur Story:

Für die kleinen Mädchen gibt es „Conni“ und für die kleinen Jungs gibt es „Max. Wie Conni hat man auch Max schnell ins Herz geschlossen. Das Konzept der Serie ähnelt der von „Conni“. So gibt es zwei Serien für unterschiedliche Altersgruppen. „Mein Freund Max“ richtet sich an junge Hörer ab 3 Jahren. „Typisch Max“ ist für Hörer ab 6 Jahren geeignet.

Endlich ist er da, der erste Schnee. Max freut sich so, da er doch endlich den neuen Schlitten ausprobieren möchte. Außerdem ist eine Schneeballschlacht mit Papa fälli und Pauline und Felix möchten mit ihm ein Iglu bauen. Es gibt so viel zu tun, jetzt – wo er endlich da ist, der erste Schnee!!! Außerdem möchte Max gerne Monster spielen. Ein richtiges Monster ist man aber nur mit echter Zahnlücke. Max hat einen Wackelzahn, aber der will einfach nicht rausfallen. Was kann er tun?

Altersentsprechend werden die Themen für die Hörer unterhaltsam verpackt. Auch die jeweiligen Titelsongs der Serie sind der Altergruppe angepasst. Während „Das ist Max“ fröhlich und lustig daher kommt, gibt es bei der Serie für die älteren Hörer einen coolen Rap als Titelsong.

Sprecher/Sonstiges:

Die Sprecher der jüngeren Version sind Philipp Draeger, Jenny Böttcher, Lennardt Krüger, Anton Wilms und Feline Günther. Erzähler ist Volker Hanisch. Die ältere Version der Kinder sprechen Flemming Stein und Charlotte Lüders. Alle Sprecher liefern gute Arbeit ab und besonders Philipp Draeger wirkt aufgeweckt und frisch als der junge Max.

Die CD hat eine Spieldauer von ca. 26 Minuten und wird empfohlen für Hörer ab 3 Jahren.

Fazit:

Eine witzige neue Folge von „Max“.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ