Es waren einmal zwei Brüder

Es waren einmal zwei Brüder Hot

Michael Brinkschulte   18. April 2021  
Es waren einmal zwei Brüder

Rückentext

Wie viele Kinder kennen noch das Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“?
Sind auch unsere Märchen verloren gegangen?
Das müssen Leo und seine Abenteuermaschine verhindern.
Zusammen mit Da Vincis Pagen Salai machen sie sich auf den Weg nach Kassel ins Jahr 1811 – zu den noch unbekannten Gebrüdern Grimm.
 
Plötzlich droht ein Schloßbrand die Bücher der Stadt zu vernichten.
Für Leo und seine Helfer beginnt ein gefährliches Abenteuer.
Können sie die Bücher retten? Und wo ist Jacob Grimm?
 
Das neuste Abenteuer für schlaue Kids – Hören macht klug!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,4

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Neun Sprecherinnen und Sprecher sind an dieser Produktion beteiligt und schaffen zusammen mit Musik und Geräuschkulisse eine schöne Atmosphäre, die den Hörer von Beginn an ins Geschehen hinein zieht.
Das Coverbild mit Leo, Abenteuermaschine, den Gebrüdern Grimm und einem Buch gibt wieder Anhaltspunkte, worum es diesmal gehen wird. 
Das Booklet, dem die Sprecherliste zu entnehmen ist, bietet vier Fragen mit jeweils drei Auswahlmöglichkeiten, um sich selbst zu überprüfen, ob genau zugehört wurde. Die Rückseite des Covers beinhaltet zeitgenössische Illustrationen zu verschiedenen Märchen sowie ein Bild eines Ölgemäldes, das die Gebrüder Grimm zeigt.
Eine Aufstellung aller bisherigen Veröffentlichungen der Serie, ist unter dem Tray zu sehen.
 
 
Resümee:
 
Zu Beginn geht es erst einmal in Richtung kulinarischer Genüsse im Italien des Mittelalters nebst zugehörigen Bräuchen. Von dort aus startet dann die Zeitreise in Richtung der Märchensammler aus Kassel, die zum ersten Mal gemeinsam mit Salai stattfindet. 
Leo und Salai treffen bei den Grimms ein, während Jacob Grimm von einer Besucherin ein  Märchen erzählt bekommt, das dieser eifrig notiert. Leo identifiziert es schnell und erkundigt sich nach weiteren Märchen, die erzählt wurden.
 
Ganz beiläufig werden im Gespräch mit der Schwester der Gebrüder Grimm und diesen selbst viele Hintergrundinformationen eingebunden, die dem Hörer im Gedächtnis bleiben. Zudem wird die Frage geklärt, warum die Gebrüder eigentlich Märchen sammeln. Und auch andere literarische Bezüge werden dramatisch einbezogen, sodass Leo und seine Zuhörer ganz neue Einblicke in die Intensität und Schönheit der Sprache erhalten. Doch so dramatisch Sprache sein kann, die realen Ereignisse sind dramatischer…
 
Das neueste Abenteuer bietet einmal mehr beste Unterhaltung und viel Wissen. Zum Teil werden Querbezüge in die Handlung eingebunden, die nur die erwachsenen Hörer aufgrund ihres Hintergrundwissens erkennen. Aber gerade hierdurch wird das gemeinsame Hören von Eltern und Kindern besonders interessant, da beide Altersgruppen gelungen unterhalten werden. 
 
Spannung und Wissen prägen dieses Abenteuer, das das Thema Märchen ins Interesse der Hörerschaft zurückruft.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ