Das Grauen naht um Zwölf

Das Grauen naht um Zwölf Hot

Nico Steckelberg   15. März 2009  
Das Grauen naht um Zwölf

Hörspiel

Serienname
Folge Nr.
160
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

TKKG können ihr Glück nicht fassen! Gaby hat bei einem Halloween-Kostüm-Entwurf-Wettbewerb den ersten Preis gewonnen und darf mit ihren drei besten Freunden an einer Wochenendtour auf dem Luxus-Liner "Lucifer" teilnehmen. Schon nach kurzer Zeit ereignen sich auf dem Traumschiff unheimliche Dinge: Eine Geistererscheinung sorgt für Unruhe, ein Gast löst sich scheinbar in Luft auf und kehrt nicht mehr zurück ... Als genau um Mitternacht eine Frau über Bord stürzt, breitet sich Panik unter den Gästen aus. Tim glaubt nicht mehr an einen harmlosen Halloween-Spuk. Gemeinsam mit Karl, Gaby und Klößchen verfolgt er die Spur eines teuflischen Plans.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
6,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,4

Der Rückentext gibt ja bereits einiges vom Inhalt der Folge preis. Seit Agatha Christies "Tod auf dem Nil" sind Kreuzfahrt-Krimis immer mal wieder ein beliebtes Thema. So auch bei TKKG. Die Geschichte ist trotz eines eher schleppenden Anfangs recht gut aufgebaut und die Lösung des Falls ist eine zwar relativ vorhersehbare aber dennoch nette Überraschung.

Die Sprecher der Serie sind ein eingespieltes Team, das merkt man immer wieder. Sie spielen mit den Klischees, die ihre Rollen mit sich bringen, überreizen sie auf humorvolle Weise. Der Fiesling ist diesmal wirklich sehr fies geraten.

Soundtrack und Geräusche sind okay, aber man hört die nicht-digitale Qualität deutlich heraus, vergleicht man diese TKKG-Folge z.B. mit einer aktuellen Point-Whitmark-Episode.

"Das Grauen naht um Zwölf" ist eine Okay-Folge von TKKG. Insbesondere die immer häufiger durchscheinende Selbstironie tut der Serie sehr gut.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ