Tokatas Todesspur Hot

Michael Brinkschulte   29. Juli 2011  
Tokatas Todesspur

Hörspiel

Folge Nr.
63
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

Man nannte sie die Insel des Schweigens. Einsam lag sie vor der japanischen Küste. Neben einer Mülldeponie befand sich noch ein Hochsicherheitsgefängnis auf dem Eiland. Viele der Insassen starben in den kalten Betonbauten, die meisten von ihnen auf gewaltsame Art. Die Öffentlichkeit wusste, dass das Leben dort die Hölle auf Erden sein musste. Was aber niemand ahnte war: Dass die Hölle dort erst noch entfesselt werden sollte.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,2

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Soundgewaltig kommt diese Folge daher, die auf die Stimmen von 20 Sprechern baut. Durch Geräusche und Musik wird die gute Sprecherleistung zusätzlich angehoben. Die Atmosphäre schwankt zwischen Action und Grusel.
Das Booklet beinhaltet neben der Sprecherliste wie üblich auch die Liste der bisherigen Folgen.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

In dieser Folge trifft John Sinclair auf unterschiedliche Themen. So findet sich mit Tokata ein dämonischer Gegner, doch auch japanische Schwerverbrecher gehören in dieser Folge zu Johns Gegnern. Hinzu kommt als Thema noch der Bereich Giftmüll und Umwelt, wobei dieser nur am Rande angeschnitten wird.
Durch die Verlagerung der Handlung nach Japan, wird eine Art Alcatraz in ein anderes Land transferiert, die bekannten Aspekte wie Ausbruchssicherheit etc. werden jedoch übernommen und geschickt in die Geschichte eingebunden.
Ein Aktion-Feuerwerk entbrennt und macht diese Folge zu einer der besseren der Serie!

Note 2+

© 2002 - 2023 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ