Adolf Hitler - Diktator des Deutschen Reichs

Adolf Hitler - Diktator des Deutschen Reichs Hot

Michael Brinkschulte   27. Mai 2016  
Adolf Hitler - Diktator des Deutschen Reichs

Hörbuch

Untertitel
Die Jahre von 1939 bis 1945 Teil 2
Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
3

Rückentext

Die Frage nach der deutschen Kriegsschuld ist nicht einfach zu beantworten und beschäftigt die Forschung bis heute. Eine Biographie Hitlers ist von den Ereignissen des Zweiten Weltkriegs nicht zu trennen. Deshalb beschäftigt sich der vorliegende zweite Teil mit den Kriegshandlungen, aber auch mit den Säuberungsaktionen hinter der Frontlinie, den Bombardements auf europäische Städte und der Massenflucht aus den deutschen Ostgebieten.
 
65 Millionen Tote und zerstörte Länder waren die traurige Bilanz. Die fabrikmäßige und effiziente Menschenvernichtung in den Todeslagern von Auschwitz stellt ein Novum dar, das jeder militärischen Notwendigkeit entbehrte. Die Deutschen folgten dem Führer zunächst aus Begeisterung und dann aus Angst vor der Rache der Gegner. Aber einzelne Wenige wagten den lebensbedrohlichen Widerstand: Der einsame Held Georg Elser und der Kreis der deutschen Offiziere um Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Ihnen gebührt an dieser Stelle ein respektvolles Gedenken. Es waren noch viele, die sich für das Ende des Terrors und eine friedliche Zukunft Deutschlands eingesetzt hatten. Leider waren es viel zu wenige.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Als Hauptsprecher fungiert auch bei diesem zweiten Teil Gert Heidenreich, der mit seinem sachlichen und zugleich fesselnden Vortrag besticht. In weiteren Rollen sind Gero Wachholz, Murali Perumal, Svenja Haas und Elke Bader zu hören. In die Lesung werden immer wieder auch O-Töne auch in Form von Musik eingebunden, um die geschilderten Sachverhalte zu unterstützen.
 
Ein beiliegendes Booklet mit einem Umfang von 16 Seiten, beinhaltet weiterführende Informationen wie die weiter geführte Chronologie von Adolf Hitler, die nahtlos an den ersten Teil anschließt. Zudem findet sich auch Bildmaterial im Booklet. Darüber Hinaus sind neben Sprecherangaben und Informationen zum Autor – hier wird das Geheimnis gelüftet, dass sich hinter dem Pseudonym Clemens von Lengsfeld die Autorin Irene von Neuendorff verbirgt - auch Tracklisten zu den drei CDs, die die Lesung beinhalten, sind vorhanden.
  
Resümee:
 
Die im ersten Teil dargestellten Sachverhalte werden in diesem zweiten Hörbuch ebenso stimmig wie klar strukturiert und vor allem sehr sachlich fortgesetzt. Dabei stehen Kriegshandlungen, die Geschehnisse in den Konzentrationslagern sowie die Propaganda ebenso im Blickfeld, wie die Versuche Adolf Hitler bei Anschlägen zu töten. Das Attentat von Georg Elser – siehe dazu als weitere Informationsquelle auch die Hörspiegel-Rezension zum Film-Hörspiel ‚Elser‘ – sowie der Versuch der Widerstandsbewegung um Stauffenberg werden ebenfalls in ihren Hintergründen beleuchtet. 
 
Die Ereignisse vor der Kapitulation, gerade auch die kurz vor dem Ende stehenden Befehlsverweigerungen bezüglich des von Hitler verabschiedeten ‚Nero-Befehls‘ auch durch Albert Speer als Rüstungsminister, macht die schwindende Position Hitlers besonders deutlich, dessen Selbstmord im letzten Abschnitt ‚Die feige Flucht‘ herausgestellt wird.
 
Mit diesem Hörbuch gibt der Griot-Verlag einen informativen, wie zugleich auch schockierenden Einblick, der einmal mehr deutlich macht, dass es nie wieder zu solchen Taten kommen darf.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ