84, Charing Cross Road Hot

Nico Steckelberg   09. Juni 2014  
84, Charing Cross Road

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2

Rückentext

Durch Zufall stößt die amerikanische Bühnenschriftstellerin Helene Hanff Ende der vierziger Jahre auf die Adresse eines kleinen Antiquariats in London. Eine neue Quelle für schwer aufzutreibende Bücher? Die Autorin greift zum Stift, ohne zu ahnen, dass diese ersten Zeilen der Beginn einer jahrzehntelangen Brieffreundschaft sind.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Kann man sich in Literatur verlieben? Zweifelsfrei. Helene Hanffs Briefwechsel über den großen Ozean mit der kleinen Londoner Buchhandlung Marks & Co. ist eine Ode an das gedruckte Wort. Da haben sich zwei gesucht und gefunden. Aus den anfangs noch leicht kühl-distanzierten Geschäftsbriefen entwickelt sich nach und nach eine regelrechte Brieffreundschaft zwischen Kundin und Mitarbeitern der Buchhandlung, die über die Grenzen der Literaturbegeisterung hinaus geht.

Diese Briefesammlung als Hörbuch zu veröffentlichen war ein Glücksgriff! Der feine, manchmal sehr spitzfindige Humor Helene Hanffs wird durch die Sprecher genial getroffen. Insbesondere die Hauptpersonen werden von Marion Martienzen und Wolf-Dietrich Sprenger enorm passend und charakterstark interpretiert, es ist eine wahre Freude!

Wer es liebt, kleine Entdeckungen in Buchhandlungen zu machen oder den Duft alter Bücher einzuatmen, der ist bei „84, Charing Cross Road“ bestens aufgehoben.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ