Strandgut Hot

Michael Brinkschulte   12. Oktober 2015  
Strandgut

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Mord in der Normandie

Dem jungen, aufstrebenden Personenschützer Nicolas Guerlain passiert ein unverzeihlicher Fehler. Versehendlich streckt er seinen Schützling, einen namhaften Minister, direkt auf dem roten Teppich bei den Filmfestspielen in Cannes nieder. Zur Strafe wird er in seinen Heimatort, den normannischen Badeort Deauville, versetzt, wo er die Polizei bei der Ausrichtung eines Politik-Gipfels beraten soll. Doch die neuen Kollegen lehnen Nicolas´ Unterstützung ab. Als dann eine abgetrennte Hand an den Strand gespült wird und Nicolas auf eigene Faust zu ermitteln beginnt, macht er sich mehr Feinde, als ihm lieb sein kann. Spannungsvoll gelesen von Sascha Rotermund.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Die gekürzte Lesung ist auf sechs prall gefüllten CDs zu finden, deren Spielzeit mehr als 490 Minuten umfasst. Im Digipack mit ausklappbaren Kunststoff-Trays sind die CDs fixiert. Ein Booklet gibt es nicht. Angaben zum Autor und somit Einblick in dessen Schaffen wird nicht gewährt. Neben dem Rückentext ist ein Foto des Sprechers Sascha Rotermund abgedruckt, der seine Sache gut macht und den Hörer bei der Sache hält.
Das Coverbild wirkt gut und stellt einen gelungenen Eye-Catcher dar, der an das Hörbuch heranzuführen weiß.


Hörspiegel Meinung:

Für Personenschützer Nicolas geht so einiges schief. Doch nicht nur dessen Fehlhandlung bei den Filmfestspielen sind damit gemeint. Auch Jahre vorher scheint – so klingt es immer wieder an – das mysteriöse Verschwinden seiner Partnerin den Personenschützer erschüttert zu haben. Eine Tatsache, die nachwirkt und immer wieder in sein Handeln und Denken einbezogen wird.
Neben Nicolas Guerlain konstruiert Autor Benjamin Cors eine ganze Reihe von Nebenhandlungen und Zeitsprüngen, die stellenweise eher ablenken und von der Haupthandlung wegführen. Einzelne dieser Handlungsstränge, wie der des verschwundenen Fotografen, werden zwar zur Hinführung zur Haupthandlung genutzt, stellen aber eine eigenständige tragfähige Geschichte dar, die auch als Kurzgeschichte funktionieren würde.

Zum Ende des von französischen Namen und Orten stark geprägten Romans, wird der Hörer nach einem vermeintlich schlüssigen Ende mit einem überraschenden Cliffhanger zurück gelassen, der eine Fortführung der Handlung mit dem Protagonisten Nicolas Guerlain ermöglicht.

Ein Roman, der mich Streckenweise nur aufgrund der guten Sprecherleistung zu fesseln wusste, wurden doch zu viele Sprünge und Nebenhandlungen präsentiert. Und doch weiß das Hörbuch zu unterhalten, denn an unterschiedlichsten Stellen kommt auch eine humoristische Ader durch.

Mal abwarten, ob es ein Wiederhören mit Nicolas Guerlain geben wird.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ