Good Girl Hot

Michael Brinkschulte   06. August 2022  
Good Girl

Hörbuch

Untertitel
Entführt
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
4
Internetlink

Rückentext

Vertraust du deiner Familie?
 
Die junge Lehrerin Mia Dennett verschwindet spurlos, nachdem sie abends mit einem fremden Mann eine Bar verlassen hat. Monate später wird sie aus einer einsamen Blockhütte in den Wäldern Montanas befreit. Mia ist völlig wesensverändert, zutiefst verstört und kann sich nur bruchstückhaft erinnern. Und warum nennt sie sich auf einmal Chloe? Als Detective Gabe Hoffman übernimmt, stößt er auf ungeahnte Abgründe in Mias Familie – und der wahre Albtraum beginnt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Vier Stimmen übernehmen die Perspektiven aus deren Blickwinkel die Handlung erzählt wird. Dabei bestimmen Zeitsprünge das Geschehen.
Gelesen wird mit angenehmer, dem jeweiligen Charakter gut angepasstem Stimmspiel. Dietmar Wunder, Elisabeth Günter, Josef Vossenkuhl und Linda Holly haben eine gut voneinander abgegrenzte Stimmfarbe, dies bringt für den Hörer viel Abwechslung und die Möglichkeit die jeweiligen Blickwinkel schnell zuordnen zu können.
Auf vier MP3-CDs ist das ungekürzte Hörbuch zu finden. Auf dem Cover findet man allerdings keine Angabe über die Gesamtspielzeit. Ein Booklet und Angaben zu Autorin oder der Sprecherriege sind nicht zu finden. Unter dem vorderen Tray sind Verweise auf weitere Hörbücher mit Covern zu sehen.

Resümee:

So kurz der Rückentext ist, so umfangreich ist das Hörbuch. Und die Handlung dieses vielschichtigen dramatischen Entführungsfalls hat es in sich. Mia verschwindet nach einem Barbesuch, die Art der Familie mit dieser Situation umzugehen scheint schon auf den ersten Blick nicht so, wie man es erwarten würde. 
Nach und nach entspinnen sich immer mehr Hintergrundinformationen, die durch Zeitsprünge und den Wechsel der Erzählperspektive nicht gradlinig herunter gespult werden, sondern der Hörerschaft immer die Option gibt sich Gedanken zu machen, wie die Zusammenhänge sind. Dabei wird schnell klar, dass der Entführer nicht der eigentliche Verbrecher ist.
 
Dieses psychologisch angehauchte Hörbuch fordert beim Hören heraus, da man lange nicht ahnt, worauf es schlussendlich hinauslaufen soll. Doch eben dies bietet Spannung und lässt den Hörer nicht los. Stellenweise doppeln sich Informationen, sodass man ein Déjà-Vu zu haben scheint. Aber diese Wiederholungen sind zu verschmerzen.
 
Emotionale Spannung mit zeitweise auch mal schleppenden Passagen, die aber durch die gute Sprecherauswahl kompensiert werden.
 
© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ