Im Tal des Feuers Hot

Astrid Daniels   06. Oktober 2019  
Im Tal des Feuers

Hörbuch

Untertitel
Teil 1
aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6
Altersempfehlung
ab 10 Jahren
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Irgendwas stimmt nicht in Pine Mountain. Das merkt Arlo Finch sofort, als er mit seiner Familie in das abgeschiedene Bergdorf zieht. Was hat es mit den merkwürdigen Tieren auf sich, die ihm immer wieder am Waldrand auflauern, und was mit dem Mädchen, das niemand außer ihm sieht? Zum Glück findet Arlo in Indra, Henry Wu und den ortsansässigen Rangern schnell Freunde, die sich bestens auskennen mit den Geheimnissen der Langen Wälder, mit Schutzzaubern und den Gefahren der Wildnis. Doch auch sie hätten nie geahnt, in welch unglaubliches Abenteuer sie geraten, als sie die Wälder gemeinsam mit Arlo betreten.  

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

„Im Tal des Feuers“ ist der erste Teil der Arlo Finch Reihe. Die Geschichte wird aus der Sicht von Arlo erzählt.

Im Laufe der Geschichte erfährt der Hörer alles, was er für den Einstieg in die Reihe an Hintergrundinformationen benötigt. Nebenbei erfährt der Hörer eine Menge über den Hauptdarsteller, die Beweggründe für den Umzug nach Pine Mountain, seine neuen Freunde und Familie. Schnell wird klar, dass in den Wälder etwas magisches vor sich geht. 
John August ist u.a. durch seine Gemeinschaftsprojekte mit Tim Burton bekannt geworden; beispielsweise die Neuverfilmung von „Charlie und die Schokoladenfabrik“ und die Kinoadaption von „Big Fish“. Da ist es nicht verwunderlich, dass auch die Geschichte rund um Arlo Finch viel Potential für eine zukünftige Verfilmung hat. Der Sprachstil und der Humor sind abgestimmt auf die Zielgruppe und auch auf die Erwachsenen Mithörer. Einige Parallelen zu Harry Potter sind nicht von der Hand zu weisen. Die Geschichte ist durchgehend spannend. Das Erzähltempo ist forsch, aber nicht zu schnell. 

„Im Tal des Feuers“ ist insgesamt sehr atmosphärisch. Die Handlung ist nicht vorhersehbar und es gibt in Pine Mountain noch eine Menge zu entdecken. Witzige und fantasievolle Momente wechseln sich ab; das Setting ist mystisch und geheimnisvoll. 
John August liefert einen überzeugenden Auftakt der Reihe. Die moralischen Botschaften sind gekonnt in die Handlung eingeflossen. Insgesamt ein spannendes Buch für 10 – 12 jährige. 

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ