Flüsterwald 3 Durch das Portal der Zeit

Flüsterwald 3 Durch das Portal der Zeit

Annika Lange   02. September 2021  
Flüsterwald 3 Durch das Portal der Zeit

Hörbuch

aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
Ab 9 Jahren
Bei BookBeat hören. Teste 4 Wochen gratis.

Rückentext

Seit Lukas den Flüsterwald entdeckt hat, ist sein Leben ein einziges Abenteuer. Gemeinsam mit seiner Mitschülerin Ella und seinen neuen Freunden – einer mutigen Elfe und einem wissbegierigen Menok – taucht er immer tiefer in die Geheimnisse des Waldes ein. Diesmal lassen sie sich sogar auf eine Zeitreise ein, um in der Vergangenheit nach dem Schlüssel für einen magischen Fluch zu suchen. Doch die Sache hat einen Haken… 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Zur Story:
 
Der dritte Teil von „Flüsterwald“ beginnt mit einem Prolog, in dem man von dem ersten geglückten Versuch des Professors erfährt, Flüsterpulver selber herzustellen. Dies geschah vor vielen Jahren und nun müssen Ella und Lukas das Rezept ihres Großvaters nutzen, um selber Flüsterpulver zu erschaffen. Die Befreiung von Ellas Großvater steht auf dem Spiel und die Kinder, samt Elfe, Katze und Menok, versuchen mit einer Zeitreise, den Großvater aus seinem Gefängnis im Baum zu befreien. Das ist jedoch ein gefährliches Unterfangen und es kann viel schief gehen. Die Freunde dürfen nichts in der Vergangenheit verändern, da sie die Folgen für die Gegenwart nicht erahnen können. Doch das ist gar nicht so einfach und natürlich läuft in der Vergangenheit nicht alles nach Plan. So treffen sie auf den jungen Großvater, von dem sie ein Röhrchen Blut benötigen, aber auch auf die Eltern von Felicitas, die später König und Königin der Elfen werden. Außerdem versucht der dunkle Magier ihr Vorhaben zu verhindern und sie geraten in gefährliche Kämpfe mit Schattenwesen, die der dunkle Magier steuert. Dann geht kurz vor der Rückreise noch die Taschenuhr kaputt, mit der sie durch die Zeit reisen. Als sie endlich repariert ist, geht trotzdem etwas schief und sie landen mitten in den dunklen Jahren des Flüsterwaldes. Als wäre das alles noch nicht genug, erleben sie kurz nach ihrer Rückkehr in der Gegenwart gleich die nächste Überraschung im Baumgefängnis des Großvaters. Denn nichts ist, wie es scheint…   
 
Sprecher/Sonstiges:
 
Timo Weisschnur geboren 1989 in Hamburg, studierte von 2010 bis 2014 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig. Seit 2014 ist er festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin. Seit 2013 ist er auch als Fernsehschauspieler tätig. Als Sprecher ist Timo Weisschnur in zahlreichen Hörbüchern, Hörspielen und Features zu hören. 
 
Timo Weisschnur liest auch den dritten Teil mit angenehmer, moderner Stimme und erfrischender Betonung. Die ca. 297 Minuten auf einer MP3-CD vergehen wie im Flug. 
 
Das Cover des Buches ist wieder sehr ansprechend und zeigt die Freunde mitten im Zeittunnel.
 
Wieder gibt es einen Epilog, der auf eine spannende Fortsetzung im vierten Band hoffen lässt. Dieser soll im Februar 2022 erscheinen. Bis dahin müssen wir uns noch gedulden. 
 
Fazit:
 
Auch der dritte Band der „Flüsterwald“-Reihe wird geradezu verschlungen. Dank Andreas Suchanek und Timo Weisschnur ist man ist mittendrin, wenn Lukas, Ella und ihre Freunde aus dem Flüsterwald versuchen, den Großvater zu befreien und damit immer wieder auf gefährliche Hindernisse stoßen. Man fiebert mit und hofft und dann… schon vorbei. Wie schade. Hoffnung bleibt, denn der Epilog ist vielversprechend und der vierte Band für Februar 2022 angekündigt. Zum Glück!
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ