12 things to do before you crash and burn

12 things to do before you crash and burn Hot

Michael Brinkschulte   21. Oktober 2013  
12 things to do before you crash and burn

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
ab 12 Jahren

Rückentext

Bei der Beerdigung seines Vaters sind Herc´s Abschiedsworte recht drastisch: „ Er war ein Arschloch. Mein Vater war ein total vollkommenes Arschloch.“ Er scheint mit der Situation überfordert, deswegen schickt ihn seine Mutter zu Onkel Anthony nach Baltimore.

Der drückt ihm lapidar einen Zettel in die Hand mit Aufgaben für die nächsten 12 Tage. Es sind merkwürdige Aufgaben wie „Setz dich unter einen Baum und lies ein Buch“, „Iss eine Mahlzeit mit einem Unbekannten“ oder „Geh zu sieben Bewerbungsgesprächen“.

12 Tage und 12 Aufgaben, die Hercules Sicht auf das Leben drastisch verändern werden …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Jens Wawrczeck liest mit viel Gefühl für unterschiedliche Stimmungen dieses Hörbuch und macht sich die Perspektive des Ich-Erzählers zu Eigen. Der Vortrag füllt fast 80 Minuten und bringt wird durch Musikeinspielungen durchbrochen, die die Stimmung des Textes unterstützen.
Im Digipack, das die CD beinhaltet, wird durch ein eingeklebtes Booklet ergänzt, das neben einer Aufstellung der Tagesaufgaben Informationen zu Autor und Sprecher, sowie eine Trackliste.


Resümee/Abschlussbewertung:

Hercules hat seinen Vater verloren. Einen berühmten Vater, den er aufgrund verschiedener Erfahrungen nicht liebt. Herc wird nach seiner direkten Äußerung auf der Beerdigung seines Vaters, bei der alle Leute diesen förmlich in den Himmel heben, zu seinem Onkel geschickt, bei dem er sich beim letzten Besuch nur gelangweilt hat. Schon auf dem Weg in der Bahn trifft Herc auf eine unerreichbare Frau, doch ergänzt durch die Aufgabenstellung für die kommenden 12 Tage die ihm sein Onkel gibt, entstehen Situationen, die viel nach sich ziehen.

James Proimos hat mit ‚12 things to do before you crash and burn‘ eine sehr intensive aus der Ich-Perspektive verfasste Geschichte geschrieben, bei der auch in der deutschen Fassung der englischsprachige Titel geblieben ist. Die Handlung rund um die Aufgaben stellt dabei nur einen Teil des Geschehens dar, das die Verarbeitung des Todes von Hercules Vater unterschwellig zum Thema hat. So werden nicht nur die Erlebnisse rund um die Aufgaben und die unerreichbare Frau erzählt, sondern es gibt interessante Perspektivwechsel in Träume und in die Vergangenheit, die Herc mit seinem Vater erlebte.

Die Hörbuchfassung trägt durch die Art des Vortrags durch Jens Wawrczeck und die eingebundene Musik die intensive Atmosphäre mit und verstärkt sie zum Teil. Ein Hörbuch, das unterhält und zugleich nachdenklich stimmt, das beim Hörer am Ende noch länger nachhallt.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ