Der Stammbaum 9.0 Premium

Der Stammbaum 9.0 Premium Hot

Nico Steckelberg   20. April 2019  
Der Stammbaum 9.0 Premium

Software-Tipp

Hersteller
Veröffentlichungs-Datum
09. November 2018
Plattform
Format
System-Voraussetzungen
Betriebssystem: Win 7, Win 8, Win 8.1, Win 10
CPU: Athlon/Pentium, 2 GHz
Arbeitsspeicher: 4 GB
Grafikauflösung: 1024 x 768
Farbtiefe: High Color (16 Bit)
CD/DVD-Rom-Geschwindigkeit: 2-fach
Festplattenspeicher: 1 GB
Audio: 16 Bit
Programmaktivierung erforderlich
(ohne Gewähr)
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Nico Steckelberg
Idee/Nützlichkeit 
 
10,0
Bedienung 
 
7,0
Grafik/Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Wer erinnert sich nicht gern an die Geschichten, die Oma und Opa immer „von früher“ erzählen. Und dabei kramen sie Namen aus dem Gedächtnis, die man noch nie zuvor gehört hat. 
„Wer bitte ist Tante Sowieso und dieser entfernte Großcousin Hastenichtgesehen? Noch nie gehört!“

Wer Licht ins Dunkel seiner Familiengeschichte bringen möchte, dem bietet die Software „Der Stammbaum 9.0 Premium“ eine gute, umfassende Lösung. Man kann dort diverse Informationen zu seinen Vor- und Nachfahren dokumentieren. Die Datenbank, die im Hintergrund angelegt wird, lässt sich sowohl für persönliche, biometrische, Berufs-, aber auch Beziehungsinformationen verwenden. Dokumente wie Geburts- oder Heiratsurkunden oder Fotografien können an den Datensätzen der Familienmitglieder angedockt werden. Abgelegt werden die Informationen im Genealogie-Standardformat GeDCom 5.5. Davon muss man aber keine Ahnung haben, um das Tool verwenden zu können.

Die Software bietet eine gute Möglichkeit, verschiedene Darstellungsformen anzuzeigen und zu drucken. So kann man aus dem Blickwinkel verschiedener Personen den jeweiligen Stammbaum anzeigen lassen, je nachdem, welchen „Einstieg“ in den Stammbaum man wählt.

Aber machen wir uns nichts vor, Ahnenforschung ist ein zeitintensives Hobby. „Der Stammbaum 9.0“ bietet aber alles, was nötig ist, um dieses Hobby zu unterstützen. Und das zu einem fairen Preis. Kosten lassen sich sparen, wenn man die „Nicht-Premium“-Version kauft, die hat dann keine dazu gehörige App oder „physikalisch gedrucktes“ Handbuch. Wer darauf sowieso gut verzichten kann, spart also noch mal im Vergleich zur Premium-Version. Das Handbuch ist aber definitiv sehr informativ, und es lohnt sich definitiv.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ