Zeitweichen Hot

Astrid Daniels   09. Juni 2017  
Zeitweichen

Buch-Tipp

Autor(en)
Genre
Anzahl Seiten
164
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

In der NEUEN ZÜRCHER ZEITUNG begann in den 80er-Jahren François Loeb seine Laufbahn als Schriftsteller. Seine FAST-READ-ROMANE stießen auf ein großes Echo. Seither hat er zahlreiche Bücher veröffentlicht und schreibt für seine Abonnenten wöchentlich eine Kurzgeschichte (francois-loeb.com). Jetzt kehrt er nach langer Zeit zu seinen Ursprüngen zurück und veröffentlicht in diesem Band erneut FAST-READ-ROMANE über das Thema ZEIT. Was bedeutet Zeit und wie gehen die Protagonisten seiner Kurzgeschichten mit ihr um? François Loeb lässt mit seiner ihm eigenen Fantasie die Zeit wie Ebbe und Flut wallen und in allen Facetten glänzen und leuchten. Und erzählt uns, dass wir sie als uns anvertrautes knappes, wertvolles Gut nicht erst dann segnen sollen, wenn wir das Zeitliche segnen …

Wohl des Schriftstellers reifstes Werk, das seine ganze Lebenserfahrung zum Ausdruck bringt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,7

In den 1980er Jahren begann Francois Loeb seine Laufbahn in der Neuen Züricher Zeitung, in der er seine Fast Read Romane veröffentlicht hat. Nun ist er zurück und liefert mit „Zeitweichen“ viele Kurzgeschichten zum Thema Zeit.



Auf insgesamt 164 Seiten finden sich 92 kurze Texte, die sich aufgrund der Kürze gut zwischendurch lesen lassen. Er beleuchtet die Zeit von allen Seiten und zeigt wie facettenreich sie ist.



„Zeitweichen“ ist originell, vielschichtig, einzigartig und eine wunderbare Auszeit vom Alltag. Francois Loeb gelingt es immer wieder den Leser zu überraschen und zum Staunen zu bringen. Seine Sprache ist abwechslungsreich, die Geschichten sind voller Weisheiten.



Es wechseln sich Science-Fiction-Erzählungen und alltägliche Phänomene ab. Der Leser gerät ohne es zu merken ins Nachdenken. Auf seiner Homepage sind seine Wochengeschichten zu sehen und vermitteln einen Eindruck seiner Werke.


© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM