La Louve

Ecke Buck   17. Oktober 2019  
La Louve

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
3,0

Zwei Instrumente, Saxophon und Bass, werden auf diesem Tonträger, der ein Stück über 33 Minuten Spielzeit bietet, genutzt. Ein experimenteller langatmiger Einstieg in den Song zieht sich über mehrere Minuten, bis es dann zu stärker ausgesteuerten Tonfragmenten kommt, die Christine Abdelnour Sehnaoui aus ihrem Saxophon entlockt und Louis Schild mit einem E-Bass anreichert.
Die gebotenen Klangkollagen erweisen sich als äußerst gewöhnungsbedürftige Aneinanderreihung von Klangexperimenten.
 
Meines Erachtens ein klanglicher Output, den man als Untermalung in einem Horror-Dungeon zu Halloween nutzen kann, der aber sonst wohl wenig Zuspruch erwarten dürfte. Ob man solche Klangexperimente auf CD bannen muss bleibt fraglich. 
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ