Black Box Hot

Tobias Richwien   22. Oktober 2015  
Black Box

Hörspiel

Sprecher
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

In naher Zukunft, irgendwo am Mittelmeer. Eine namenlose Agentinin ist auf einen mutmaßlichen Staatsfeind angesetzt. Um an wichtige Informatioen zu kommen, muss sie gefährlich nah an den brutalen und skrupellosen Mann heran. In staccatohaftem Stil schildert die Pulitzer-Preisträgerin Jennifer Egan eine atemberaubende Verfolgungsjagd. Der Agentinnenroman wurde zuerst in Form von Twitter-Meldungen vom US-Magazin "New Yorker" veröffentlicht. Der Regisseur David Fischbach (Deutscher Hörbuchpreis 2013) hat aus diesen sprachlichen "Mosaiksteinen" ein spannend-rasantes Hörspiel geschaffen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
7,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,4

Spektakuläre Agententhriller mit technischen Spielereien und vor allem mit Menschen, die zu bedingungslosen Maschinen im Sinne ihres Auftrags geworden sind, kennen wir spätestens seit Fernsehformaten wie der Bourne-Trilogie.
Eine spannende und rasante Zukunftsvision in diesem Genre lieferte im Jahr 2014 die Pulitzerpreisträgerin Jennifer Egan mit der Geschichte Black Box. Allerdings werden erstmals klassische Formate übergangen und ein ganz aktuelles Medium für die Verbreitung der Worte und Sätze der Handlung verwendet. Über Twitter-Meldungen erschien die Story Stück für Stück im Magazin New Yorker und wurde nun in 2015 zusammengefasst als Hörbuch im BUCHFUNK Verlag veröffentlicht. Verantwortlich dafür ist der Regisseur David Fischbach.
Eine junge Frau ohne vorherigen Bezug zu militärischen oder staatlichen Diensten wurde als verdeckte Agentin im Einsatz gegen das organisierte Verbrechen rekrutiert. Wir begleiten sie bei ihrem einzigen Auftrag, für den sie vermutlich kurz aber intensiv in einer Ausbildung vorbereitet wurde. Während der einzelnen Szenen gibt es ständig Rückblenden in Form von fragmentarischen Audioaufnahmen, bei denen sich die Protagonistin an wertvolle Informationen aus dem Training erinnert. Genau diese Erinnerungsfragmente helfen ihr beim Bewältigen der fast aussichtslosen Situationen.
Jennifer Egan hat mit Black Box einen ultrarasanten und fesselnden Agententhriller geschaffen. Die Umsetzung als Hörbuch besticht durch die futuristische Machart, die keinen klassischen Erzähler mehr benötigt und die den Hörer intelligent zum Verfolgen der Handlung herausfordert. Was noch bleibt ist die Frage, wann mit einer Fortsetzung dieses innovativen Formats zu rechnen ist.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ