Vaterliebe Hot

Michael Brinkschulte   24. September 2019  
Vaterliebe

Rückentext

WIE WEIT WÜRDEST DU FÜR DEINE FAMILIE GEHEN?
 
Was für Tina und Scott Gibson als normale Firmenfeier begann, endete in einem Albtraum. Nach einem Filmriss erwacht Scott in einer alten Lagerhalle, gefesselt und geknebelt. Er muss feststellen, dass er das Opfer in einem perfiden Spiel ist und dass eine unbekannte Person ihn zwingt, selbstzerstörende und gewalttätige Prüfungen zu bestehen. Nur so kann er das Leben seiner Familienmitglieder retten.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,4

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Wolfy-Office startet eine neue vierteilige Thriller-Serie. Die erste Folge von „Die Prüfung“, trägt den Titel „Vaterliebe“ und greift auf die Stimmen von 16 Sprechern zurück. Autor und Regisseur Kim Jens Witzenleiter setzt auf einen spannenden Plot, der durch Musik von Michael Donner und das Sounddesign von Tom Steinbrecher eine mitreißende Spannung bekommt.
Das Cover zeigt eine düstere Szenerie, die eine Sequenz aus dem Inhalt andeutet. Auf der Rückseite der Coverkarte – ein Booklet gibt es nicht - sind die Sprecher verzeichnet. Unter dem Tray ist das Cover des zweiten Teils abgedruckt, die den Titel „Journalismus“ trägt.
 
Am Ende dieser Folge findet sich im Übrigen eine von Ski-King vorgetragene Coverversion des Nine Inch Nails Songs „Hurt“, der auch von Johnny Cash in einer besonders intensiven Weise gespielt wurde. Ein Song, der gut zum bis dahin gehörten Inhalt passt.
 
 
Resümee:
 
Nach einer Firmenparty, auf der seine Frau mit der Frau eines Arbeitskollegen Kontakt ausgelassen feiert und er selbst sich mit deren Mann austauscht, wacht Scott in einer Lagerhalle auf. Erpressung, eine tote Babysitterin und eine verschwundene Familie erwarten ihn. Die Aufgaben, die in den Prüfungen auf Scott zu kommen, lassen diesen zum Äußersten gehen, um seine Familie zu retten. Doch Hilfe scheint in greifbarer Nähe, denn ein Mann tritt an Scott heran und erklärt ihm Hintergründe. Denn Scott ist nicht der erste Vater, der in Bedrängnis gerät.
 
Neben dem normalen Dialog-Plot stehen Scotts Gedanken, die dem Hörer Einblick in dessen Psyche geben. Dadurch wird die Spannung zusätzlich angefacht.
 
Dieses Hörspiel stellt einen gelungenen Serienstart dar, wird dem Hörer doch eine durchweg spannende Handlung geboten. Man wird als Hörer auch an seine Grenzen geführt, wenn man die Prüfungen miterlebt, denen sich Scott stellen muss. Die Altersempfehlung ab 16 Jahren ist dabei eindeutig richtig gewählt.
 
In gewisser Weise erinnert mich die Folge an die 2010 erschienene Psycho-Thriller-Serie ‚Schrei der Angst‘. Man darf gespannt sein, welche düsteren Prüfungen die nächsten Folgen mit sich bringen.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ