…und die flinken Fächerfische

…und die flinken Fächerfische Hot

Annika Lange   16. Dezember 2014  
…und die flinken Fächerfische

Hörspiel

Serienname
Folge Nr.
6
Autor
Sprecher
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Die Oktonauten und die fliegenden Fische
Professor Tintling liest den Oktonauten aus dem Reisetagebuch seines Ur-Großvaters vor. Genau in der Gegend, in der sich die Oktonauten gerade befinden, ist damals etwas Geheimnisvolles aus dem Wasser gesprungen! Die Oktonauten gehen mit dem alten Reisetagebuch auf Erkundungstour. Doch unglücklicherweise bleibt das Buch an einem fliegenden Fisch hängen und segelt auf Nimmerwiedersehen davon...

Die Oktonauten und die Dunkelzone
Sebastian schreibt schon seit langem an einem Buch über die Dunkelzone, die tiefste Stelle des Meeres, wo das Sonnenlicht niemals hinkommt. Doch ein paar Seiten seines Buches sind immer noch leer, und Sebastian würde zu gern über ein Lebewesen schreiben, das bisher noch nie zuvor jemand gesehen hat. Und so macht er sich gemeinsam mit Käpt'n Barnius, Kwasi und Peso auf in die tiefste Tiefe des Ozeans...

Die Oktonauten und die flinken Fächerfische
Trixie hat eine neue Fernsteuerung für die Guppys erfunden, die kleinen U-Boote können nun nicht nur ferngesteuert werden, sondern sind auch vor einem Aufprall geschützt. Als der ungeschickte Sebastian damit herumspielt, bricht er den Schalthebel ab und die Guppys düsen davon. Ein Schwarm flinker Fische hilft den Oktonauten, ihre Boote wiederzufinden.

Die Oktonauten und die Seeanemonen
Barnius, Kwasi und Peso entdecken am Strand eine verletzte Krabbe, die ihnen von einem unheimlichen, gefährlichen Blob erzählt. Dieser Blob vermehre sich rasend schnell und werde immer größer. Doch der geheimnisvolle Blob entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als Seeanemone...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,6

Zur Story:

Spannende Entdeckungsreisen durch die Weltmeere: Die Oktonauten, das sind der Eisbär Käpt'n Barnius, der Piraten-Kater Kwasi und der Sanitäter Peso Pinguin. Mit fünf weiteren Crewmitgliedern leben sie in ihrem Hauptquartier, dem Oktopod. Von dort aus machen sie sich in jeder Folge auf den Weg in ein neues Unterwasserabenteuer.

Auch in den nächsten vier Abenteuern gibt es eine Menge Wissenswertes von den Oktonauten zu erfahren. Zuerst treffen die Oktonauten auf echte fliegende Fische. Das möchte Kwasi natürlich genauer wissen. Kann er vielleicht mit seiner Guppy auch fliegen? Sebastian und Käpt’n Barnius machen sich auf Entdeckungsreise in die Dunkelzone, denn Sebastian möchte das Buch mit Lebewesen der Dunkelzone füllen. In der nächsten Geschichte hat Trixie wieder mal etwas erfunden. Es geht um eine Fernsteuerung für alle Guppys. Leider geht bei der Vorführung etwas schief und der Schalthebel bricht ab. Die Guppys machen sie – leider unbemannt und in irrem Tempo – auf und davon. Nun müssen die flinken Fächerfische die Oktonauten zu ihren Guppys bringen. Ob sie sie im Ozean wiederfinden können? Schließlich müssen die Oktonauten das Riff noch vor einer sich stark vermehrenden Seeanemome retten…

Sprecher/ Sonstiges:

Die CD umfasst vier Abenteuer mit insgesamt ca. 50 Minuten Spieldauer. Die Sprecher sind bekannt aus der TV-Serie.

Fazit:

Die lehrreichen und spannenden Geschichten über das Leben im Meer und seine Bewohner sind für Kinder ab 3 Jahren beste Unterhaltung.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ